Google korrigiert die Zahlen für Lieblingsdeutscher

07.05.2011 - Google korrigiert die Zahlen für Lieblingsdeutscher

Unser Lieblingsdeutscher ist tief gesunken! Google korrigierte die Suchergebnisse und liefert nur noch 6.580 Treffer für den Suchbegriff Lieblingsdeutscher. Das ist mehr als bitter, denn der Held hatte sich mühsam an die Spitze gekämpft und war gerade dabei die Italiener zu attackieren, nachdem Bülent nicht mehr in das Geschehen eingreifen konnte. Doch nun muss er wieder ganz von vorn beginnen und sich scheibchenweise herankämpfen.

Da stellt sich einerseits die Frage, ob es dem Liebling der Deutschen gelingen wird mit neuen Elan an die Sache heranzugehen oder ist ihm die Lust vergangen? Es wäre wieder viel Arbeit nötig, um ganz vorne mitspielen zu können, vom zeitlichen Aufwand mal ganz abgesehen.

Natürlich macht es Spaß und es hat auch einen großen Nutzen (seologiasches Wissen), sich der Geschichte "Lieblingsdeutscher" weiter zu widmen, doch gibt es Dinge im Leben, welche mit höherer Priorität behaftet sind. Demnach werde ich das Projekt nicht einschlafen lassen, aber nicht mehr ganz so zeitintensiv an die Sache herangehen. Ein Bericht pro Monat über Lieblingsdeutscher sollte reichen, damit er nicht ganz in Vergessenheit gerät.

Vielleicht gibt es aber auch eine Korrektur der Korrektur und morgen stehen wieder die ca. 30.000 Suchergebnisse im Index, was ein Grund wäre weiterzumachen. Wir werden sehen.

Autor: Heiko Jendreck

Tags: Lieblingsdeutscher

zurück


Vorschau auf weitere News-Artikel


phw

18.09.2014 - iOS 8 Download verfügbar

Das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone (ab iPhone 4S frei), iPad und iPod steht bereit und bringt viele neue Funktionen mit. Obwohl sich iOS 8 optisch kaum vom Vorgänger unterscheidet, bietet die Software allerhand neue Funktionen. Schnell wird klar: OS X, iPhone und iPad rücken immer dichter zusammen. Leider hat Apple auch dieses Mal wieder Probleme (...)

phw

11.09.2014 - Google kauft Entwickler eines Hightech-Löffels

Google hat die Firma hinter einem Hightech-Löffel gekauft, der unter anderem Menschen mit Parkinson-Krankheit das Leben erleichtern soll. Der Löffel hat Sensoren, die Tremor-Bewegungen der Hand messen, und gleicht sie mit Hilfe von Motoren weitgehend aus. Das Start-up Lift Labs solle in die Forschungsabteilung Google X integriert werden, kündigte (...)

Quelle: dpa

Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl