Facebook arbeitet an Hashtags

16.03.2013 - Facebook arbeitet an Hashtags

Facebook arbeitet einem US-Medienbericht zufolge an einer Schlagwort-Funktion ähnlich der des Online-Kurznachrichtendienstes Twitter. Facebook teste sogenannte "Hashtags", berichtet das Wall Street Journal mit Berufung auf eingeweihte Personen. Hashtags sind Schlagworte auf Twitter, die mit dem Raute-Zeichen "#" (englisch: Hash) versehen sind. Klicken Twitternutzer auf so gekennzeichnete Worte, sehen sie weitere Nachrichten mit dem jeweiligen Schlagwort, etwa zum #Papst oder der Anti-Sexismus-Debatte #Aufschrei.

Facebook teste eine ähnliche Funktion, bei der ein Mausklick auf ein Hashtag weitere Nachrichten mit dem Schlagwort anzeigt. Die Zeitung wertete das auch als Zeichen eines härteren Kampfes um Werbegelder. Hier liegt Facebook zwar weit vor Twitter, doch Twitter habe seine Werbeabteilung ausgebaut.

Es sei jedoch unklar, wie weit fortgeschritten die Entwicklung der Hashtags bei Facebook sei, berichtet das Wall Street Journal. Eine Einführung stehe nicht unmittelbar bevor.

Facebook stellte jüngst eine erweiterte Suchfunktion ("Graph Search") sowie eine neu gestaltete Darstellung der Nachrichten-Feeds vor. Dabei werden Fotos und Videos mehr Platz eingeräumt. Gründer Mark Zuckerberg sagte damals, Facebook wolle die "personalisierte Zeitung" der Nutzer sein.

Quelle: dpa

Tags: Facebook, Hashtags, Graph-Search

zurück


Vorschau auf weitere News-Artikel


phw

18.09.2014 - iOS 8 Download verfügbar

Das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone (ab iPhone 4S frei), iPad und iPod steht bereit und bringt viele neue Funktionen mit. Obwohl sich iOS 8 optisch kaum vom Vorgänger unterscheidet, bietet die Software allerhand neue Funktionen. Schnell wird klar: OS X, iPhone und iPad rücken immer dichter zusammen. Leider hat Apple auch dieses Mal wieder Probleme (...)

phw

11.09.2014 - Google kauft Entwickler eines Hightech-Löffels

Google hat die Firma hinter einem Hightech-Löffel gekauft, der unter anderem Menschen mit Parkinson-Krankheit das Leben erleichtern soll. Der Löffel hat Sensoren, die Tremor-Bewegungen der Hand messen, und gleicht sie mit Hilfe von Motoren weitgehend aus. Das Start-up Lift Labs solle in die Forschungsabteilung Google X integriert werden, kündigte (...)

Quelle: dpa

Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl