Kostenfreies Videoschnittprogramm Lightworks überarbeitet

31.01.2014 - Kostenfreies Videoschnittprogramm Lightworks überarbeitet

Obwohl Editshare die Bedienoberfläche für Lightworks 11.5 an vielen Stellen überarbeitet und flexibler gestaltet hat, ist das nach Registrierung kostenlos für Windows (32/64 Bit) und Linux (64 Bit, .rpm und .deb) angebotene Videoschnittprogramm für Neulinge weiterhin gewöhnungsbedürftig. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die einzelnen Elemente frei auf dem Desktop platziert werden können, aber immerhin magnetisch einrasten. Um sich schneller zurecht zu finden, stellt Editshare diverse Tutorialvideos bereit.

Die wohl wichtigste Neuerung betrifft die unterstützten Import-Formate: Während die Vorversionen hier limitiert waren, sollt Lightworks 11.5 nun alle gängigen Videoformate verarbeiten und auch AC3-Ton (Dolby Digital) dekodieren. Die kostenfreie Version exportiert jedoch nur H.264/MP4 bis zu einer Auflösung von 720p für YouTube. Die Videos kann man aus Lightworks direkt auf die Videoplattform hochladen, sie lassen sich aber auch lokal speichern. Die Pro-Version unterstützt zahlreiche weitere Export-Formate, stereoskopische 3D-Ausgabe, Projekt-Sharing, Hardware-I/O und mehr.

Darüber hinaus erledigt Lightshare 11.5 den Import/Export und das Rendering von Dateien nun im Hintergrund, sodass man währenddessen mit dem Programm weiterarbeiten kann. Einen einfachen Titel-Editor hat Editshare der kostenlosen Version ebenfalls spendiert. Alle Änderungen kann man im detaillierten Changelog (PDF) nachlesen.

Statt die Vollversion für 215 Euro zu kaufen, kann man sie auch für 6 Euro pro Monat oder 60 Euro im Jahr mieten.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kostenfreies-Videoschnittprogramm-Lightworks-ueberarbeitet-2103738.html
Autor: Volker Zota

Tags: Editshare , Lightworks, Windows, Linux

zurück


Vorschau auf weitere News-Artikel


phw

18.09.2014 - iOS 8 Download verfügbar

Das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone (ab iPhone 4S frei), iPad und iPod steht bereit und bringt viele neue Funktionen mit. Obwohl sich iOS 8 optisch kaum vom Vorgänger unterscheidet, bietet die Software allerhand neue Funktionen. Schnell wird klar: OS X, iPhone und iPad rücken immer dichter zusammen. Leider hat Apple auch dieses Mal wieder Probleme (...)

phw

11.09.2014 - Google kauft Entwickler eines Hightech-Löffels

Google hat die Firma hinter einem Hightech-Löffel gekauft, der unter anderem Menschen mit Parkinson-Krankheit das Leben erleichtern soll. Der Löffel hat Sensoren, die Tremor-Bewegungen der Hand messen, und gleicht sie mit Hilfe von Motoren weitgehend aus. Das Start-up Lift Labs solle in die Forschungsabteilung Google X integriert werden, kündigte (...)

Quelle: dpa

Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl