Archiv: Pressemitteilungen von der dpa, heise-online sowie phw und Grutzeck Software - Monat: Dezember 2009

26.12.2009 - Der Wüstenfuchs trabt an

Mozillas Mobilbrowser Fennec wird wie erwartet noch in diesem Jahr für Nokias Maemo-Plattform erscheinen, verriet der Projektleiter des Wüstenfuchses der BBC. Bis zur offiziellen Veröffentlichung der bisher als Beta-Version erhältlichen Software sei es nur noch wenige Tage, sagte Jay Sullivan von Mozilla. Der Mobilbrowser durchlaufe noch letzte (...)


26.12.2009 - Torrent-Suchmaschine für Copyright-Verstöße haftbar

Rückschlag für den Betreiber der kanadischen Torrent-Suchmaschine Isohunt: In dem Zivilverfahren vor einem US-Bundesgericht hat der vorsitzende Richter den beklagten Gary Fung der Anstiftung zur Urheberrechtsverletzung für schuldig erklärt. Durch seine Kenntnis der Verstöße der Isohunt-Nutzer habe Fung auch den von seinen Anwälten beanspruchten (...)


25.12.2009 - Disclaimer: Unnötiger Ballast für E-Mails

Wer kennt sie nicht, die so genannten Disclaimer, die meist am Ende von E-Mails dem Leser verbieten, diese auch nur zu haben, wenn sie ihm versehentlich geschickt wurde. Alles klar? Hier ein gängiges Beispiel: "Disclaimer: Diese E-Mail kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der beabsichtigte (...)


24.12.2009 - Microsoft verspricht, Moonlight-Anwender nicht zu verklagen

Wie bereits vor einer Woche bei der Freigabe der Version 2 des Moonlight-Plug-ins für Firefox von Novell-Entwickler Michael de Icaza angekündigt , hat Microsoft nun ein neues Moonlight-Patentabkommen veröffentlicht. Darin sichert das Unternehmen zu, nicht gegen Moonlight-Anwender rechtlich vorzugehen, die eine von Microsoft patentierte Technik (...)


24.12.2009 - Frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage

Hallo liebe Leser, genießen Sie die vor Ihnen liegenden Feiertage mit Ihren Familien. Ich wünsche Allen ein frohes und besinnliches weihnachtsfest sowie Gesund, Glück und erfolg für das kommende Jahr. Ihr Heiko Jendreck


23.12.2009 - Microsoft verliert Patentstreit um Textverarbeitung Word

Eine schwere Schlappe hat sich Microsoft im Patentstreit um seine Textverarbeitung Word eingehandelt. Ein US-Berufungsgericht hat das Urteil gegen Microsoft bestätigt, nachdem der Konzern mit Word ein Patent des kanadischen Unternehmens i4i verletzt. Ab dem 11. Januar 2010 darf Microsoft nun keine Versionen von Word mehr verkaufen, die durch das US-Patent (...)


23.12.2009 - Polizei kein GEZ-Ermittlungshelfer

Freie Mitarbeiter der GEZ haben keinen Anspruch auf Amtshilfe durch die Polizei. Das stellt der sächsische Datenschutzbeauftragte Andreas Schurig in seinem jüngsten Tätigkeitsbericht  (Berichtszeitraum: 1.4.2007 bis 31.3.2009) klar. Sie seien weder Mitarbeiter einer Behörde noch für eine der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (...)


23.12.2009 - Auch neue Google-CAPTCHAs geknackt

Auch aktuelle Zerrbilder des Google-Service reCAPTCHA lassen sich mit ausreichend hoher Wahrscheinlichkeit knacken, um damit geschützte Dienste automatisiert zu missbrauchen. Noch letzte Woche hatte Google moniert, dass eine diesbezügliche Analyse sich nur auf ein altes CAPTCHA-Verfahren von 2008 beziehe, das heute nicht mehr eingesetzt wird. Daraufhin (...)


22.12.2009 - Vorsicht vor manchen Weihnachtsgeschenken

Weihnachtspräsente sind zwar gern gesehen, dennoch sollte man ihnen über die Freude hinweg ein gewisses Maß an Misstrauen entgegenbringen – insbesondere wenn es sich um USB-Sticks, MP3-Player oder digitale Fotorahmen handelt. Das gilt sowohl für Heimanwender als auch für Anwender im Unternehmen. Möglicherweise sind die Speicher nämlich (...)


22.12.2009 - Release Candidate von OpenOffice 3.2

Die OpenOffice-Entwickler haben den ersten Release Candidate der kommenden Version 3.2 zum Download bereitgestellt. Zu den Neuerungen gehören eine schnellere Startzeit und ein verbesserter Import von MS-Office-Dokumenten. Neue und verbesserte Funktionen gibt es vor allem bei der Tabellenkalkulation Calc, aber auch die anderen Bestandteile (...)


22.12.2009 - Rewe übernimmt insolventen Internetshop MyBy

Die zur Kölner Rewe Group gehörende Unterhaltungselektronikkette ProMarkt übernimmt die insolvente Arcandor-Tochter MyBy. Die Düsseldorfer MyBy GmbH & Co. KG ist ein auf Elektronikartikel spezialisierter Internetshop. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Sämtliche Mitarbeiter würden übernommen, teilte Rewe mit. (...)


21.12.2009 - Firefox 3.5 überholt Internet Explorer 7

Der Web-Browser Firefox 3.5 hat in der Statistik der Marktforscher von Statcounter den Internet Explorer 7 weltweit überholt. In der vorigen Woche kam der aktuelle Mozilla-Web-Browser nach ihrer Zählung auf 21,93 Prozent Marktanteil, der Internet Explorer 7 auf 21,20 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen der Internet Explorer 8 mit 20,33 Prozent, (...)


21.12.2009 - Keine Rundfunkgebühren für Internet-PC

Für einen Computer mit Internetanschluss sind nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Braunschweig keine Rundfunkgebühren zu zahlen. Der zuständige Richter hob in einem jetzt veröffentlichten Urteil vom 20. November (Az.: 4 A 188/09) Gebührenbescheide des NDR auf, nach denen eine Diplomübersetzerin für ihren beruflich genutzten Internet-PC (...)


21.12.2009 - Adobes Reader weiterhin in Gefahr

Zwar wird die Lücke im Adobe Reader schon von ersten Webseiten zur Infektion von Windows-PCs ausgenutzt, dennoch will der Hersteller weiterhin keinen "Emergency Patch" vor dem 12. Januar 2010 veröffentlichen. Als Begründung gibt das Unternehmen an, dass andernfalls andere Lücken offen blieben. Adobe will die Lücke erst im Rahmen des Updates (...)


20.12.2009 - LaCie kündigt RAID-System mit USB 3.0 an

Zum Jahresauftakt 2010 will Storage-Hersteller LaCie sein erstes RAID-System mit USB 3.0 vorstellen. Die Premiere soll vom 7. bis 10. Januar im Rahmen der CES 2010 in Las Vegas stattfinden. Bei dem angekündigten RAID-Speicher handelt es sich um ein 2-Platten-System der Baureihe "LaCie 2Big", das mit dem USB-Storage-Controller SW6318 von Symwave ausgestattet (...)


20.12.2009 - Wordpress 2.9 kommt mit globaler Undo-Funktion

Die Wordpress-Entwickler haben die Version 2.9 – Codename Carmen – freigegeben. Während die letzten kleineren Updates der Blogging-Software vor allem Sicherheitslücken stopfen sollten, bringt dieses Major Release einige wesentliche Neuerungen. Dazu zählen beispielsweise eine globale Undo-Funktion, so dass versehentlich gelöschte Blogposts (...)


19.12.2009 - Designer streiten mit Microsoft um Markenrecht

Eine Design-Firma aus St. Louis im US-Bundesstaat Missouri hat eine Markenrechtsklage gegen Microsoft eingereicht. Der Name der Firma lautet "Bing!", bis auf das Ausrufungszeichen identisch mit dem der Suchmaschine des Softwareriesen. Während Microsoft seine Suchmaschine erst seit einigen Monaten unter dem Namen Bing vermarktet, nutze die Firma (...)


19.12.2009 - Etherpad-Quellcode veröffentlicht

Google hat wie angekündigt den Quellcode der dem Online-Dienst Etherpad zugrundeliegenden Software nun als Open Source bereit gestellt. Für den Code gilt die Apache-Lizenz 2.0, das heißt unter anderem, dass die Software unter dieser Lizenz frei verwendet, modifiziert und verteilt werden kann. Dabei muss darauf hingewiesen werden, welche Software (...)


19.12.2009 - Quelle beendet den Ausverkauf

Kurz vor Weihnachten gehen am heutigen Samstag um 14:00 bei Quelle die Lichter aus, wenn die verbliebenen 30 Technik-Center schließen. Restpostenhändler übernehmen dann einen Warenbestand von 9 Millionen Artikeln im Werte von 50 Millionen Euro. Der Online-Verkauf hatte zwar die Server überlastet, aber nicht den erhofften Erlös gebracht: (...)


19.12.2009 - Gründer der österreichischen Piratenpartei gestorben

Florian Hufsky, Gründer der österreichischen Piratenpartei und des Graffity Research Labs, ist am Mittwoch unerwartet verstorben. Er wurde 23 Jahre alt. Der Künstler, Coder, Spieledesigner, Student und politische Aktivist hatte sich mit zahlreichen Projekten in unterschiedlichen Szenen einen Namen gemacht. Der auch als oneup bekannte Österreicher (...)


18.12.2009 - Cracker-Angriff auf Twitter

Wer am heutigen Freitagmorgen die Startseite des Microblogging-Dienstes Twitter aufrief, bekam statt Tweets eine Seite der "Iranian Cyber Army" zu sehen. Wer genau dahintersteckt, ist unbekannt. Laut Twitter wurden die DNS-Einträge manipuliert, sodass man beim Aufruf von twitter.com nicht auf den Seiten des Dienstes, sondern auf einem Server landete, (...)


18.12.2009 - BlackBerrys lassen Kassen klingeln

BlackBerry-Anbieter Research In Motion (RIM) hat für das vergangene Vierteljahr einen Gewinn von 628,4 Millionen US-Dollar gemeldet. Das ist ein Zuwachs von 58,6 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Der Umsatz in dem am 28. November abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal stieg laut Mitteilung im Jahresvergleich um 41 Prozent (...)


18.12.2009 - PHP 5.2.12 schließt Sicherheitslücken

Die PHP-Entwickler haben Version 5.2.12 vorgelegt, die mehr als 60 Fehler korrigiert, was im Wesentlichen die Stabilität erhöhen, aber auch Sicherheitslücken schließen soll. Zwar ist seit Mitte dieses Jahres bereits PHP 5.3 verfügbar, allerdings behindern Probleme bei der Rückwärtskompatibiltät zu einigen verbreiteten PHP-Anwendungen (...)


18.12.2009 - Fünfte Beta von Firefox 3.6 erhältlich

Die Mozilla-Entwickler haben die fünfte Beta des kommenden Web-Browsers Firefox 3.6 zum Download bereitgestellt. Die Software ist für Windows, Mac OS x und Linux in mehr als 70 Sprachen erhältlich. Sie gilt in den Augen der Entwickler als stabil, allerdings könnten einige Erweiterungen nicht funktionieren. Gegenüber der vierten Beta, die Ende (...)


18.12.2009 - Visual Studio 2010: Microsoft schiebt einen RC ein

Die Veröffentlichung der nächsten Version von Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 wird sich "um ein paar Wochen" verschieben. Das schreibt Scott Guthrie, Corporate Vice President in Microsofts Developer Division, in seinem Blog. Grund dafür sei, dass zahlreiche Benutzer der im Oktober erschienenen Beta 2 unzufrieden mit der Performance (...)


18.12.2009 - Das Wort des Jahres 2009 lautet -Abwrackprämie-

Dieser Ausdruck habe die öffentliche Diskussion in diesem Jahr besonders bestimmt und sich weit über die von der Bundesregierung beschlossene Maßnahme in zahlreichen Zusammenhängen verbreitet, erklärte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Freitag in Wiesbaden. Als Abwrackprämie werden staatliche Leistungen für das Verschrotten (...)


17.12.2009 - Twitter zwitschert deutsch

Nachdem der beliebte Microblogging-Dienst Twitter lange nur mit einer englischen und einer japanischen Oberfläche vorlag, stehen nun auch die vier wichtigsten europäischen Sprachen zur Auswahl – nach Französisch, Spanisch und Italienisch seit gestern auch Deutsch. Ebenso wie seinerzeit Facebook setzte Twitter bei der Lokalisierung auf die (...)


17.12.2009 - YouTube muss alle italienischen "Big-Brother"-Clips entfernen

Mediaset, der Medienkonzern des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, hat in einem Urheberrechtsstreit mit Googles Videoplattform YouTube einen Teilerfolg erzielt. Das Tribunale Civile di Roma hat laut Mediaset-Mitteilung verfügt, dass YouTube so schnell wie möglich alle Ausschnitte entfernen muss, die Nutzer aus der Reality-TV-Show (...)


17.12.2009 - Googles reCAPTCHA angeknackst

Google hat dementiert, dass die aktuelle Fassung seines Captcha-Dienstes reCAPTCHA Schwachstellen aufweise, die es Spammern erleichtere, die dargestellten Wörter mit automatischen Skripten zu erraten. Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart (CAPTCHA) soll von Spammern und anderen Kriminellen benutzte Tools (...)


16.12.2009 - EU legt Webbrowser-Streit mit Microsoft bei

Die EU-Kommission akzeptiert laut Mitteilung Microsofts Angebot, Downloads alternativer Browser in einem Auswahlfenster zu ermöglichen. Sie erklärte am heutigen Mittwoch in Brüssel die Zugeständnisse des Softwarekonzerns  für rechtsverbindlich und stellte damit ein Wettbewerbsverfahren ein. Die für Wettbewerb zuständige Kommissarin (...)


16.12.2009 - Facebook beobachtet Berlusconi-Seiten

Die Facebook-Betreiber haben erklärt, Inhalte in ihrem Social Network, die sich auf den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi beziehen, genau zu beobachten. Gewaltverherrlichende Inhalte seien in dem Netzwerk nicht erlaubt, sagten sie laut einem Bericht der New York Times. Facebook werde schnell auf Berichte reagieren und Inhalte (...)


16.12.2009 - Zahlreiche Lücken in Firefox geschlossen

Die Firefox-Entwickler haben Version 3.5.6 ihres Browsers vorgelegt, die zahlreiche Sicherheitslücken beseitigt. Drei der dazugehörigen Fehlerberichte beschreiben mehrere kritische Lücken in den Media-Bibliotheken libtheora (Video) und liboggplay (Audio) sowie in der Browser-Engine und der JavaScript-Engine. Bei den meisten dieser Probleme (...)


15.12.2009 - Microsoft hat Ärger in Asien

Der taiwanische Online-Mikrobloggingdienst Plurk beschuldigt Microsoft des Plagiats. Der US-amerikanische Softwarehersteller habe sich für seinen im November gestarteten eigenen chinesischen Mikroblogging-Dienst MSN Juku bei Plurks Code, Design und Bedienelementen bedient, schreiben die Taiwaner in ihrem Weblog. Die Betreiber von Plurk sehen (...)


15.12.2009 - Angriffe auf ungepatche Lücke in Adobe Reader und Acrobat

Eine bislang unbekannte Sicherheitslücke im Adobe Reader 9.2 und Acrobat 9.2 (sowie jeweils früheren Versionen) wird nach Angaben des Herstellers bereits aktiv ausgenutzt, um Systeme zu infizieren. Laut Adobes Sicherheitsteam untersucht man das Problem derzeit, nähere Angaben zur Ursache, den Umständen oder betroffenen Betriebssystemen macht (...)


15.12.2009 - Italienischer Minister erwägt Sperrung von Webseiten nach Attacke auf Berlusconi

Der italienische Innenminister Roberto Maroni sieht nach dem Angriff auf den Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi eine Zunahme von gewaltverherrlichenden Web-Seiten vor allem in Social Networks. Maroni hat in der italienischen Abgeordnetenkammer angekündigt (PDF-Datei), zur nächsten Sitzung des Ministerrats Vorschläge zu unterbreiten, (...)


15.12.2009 - Versatel: Bagger legt Internet und Telefon in NRW lahm

Seit dem Dienstagvormittag sind die Telefon- und Internetverbindungen zahlreicher nordrhein-westfälischen Versatel-Kunden gestört, bestätigte Versatel gegenüber heise online. Bei Straßenbauarbeiten an der Autobahn A 45 in der Nähe von Dortmund hatte ein Bagger um 8:45 Uhr am heutigen Dienstag eine gesamte Trasse gekappt. Laut Versatel (...)


15.12.2009 - Über 20.000 Anwendungen im Android Market

Für Googles Android Market lässt sich relativ leicht evaluieren, wie viele Anwendungen der Online-Marktplatz von mobilen Anwendungen für das Android-Betriebssystem führt – im Gegensatz zu Apples App Store, bei dem man auf Hinweise direkt vom Betreiber angewiesen ist.Waren es beim im Juli 2008 gestarteten App Store im November 2009 erstmals über (...)


14.12.2009 - Finger weg - .de-Subdomains: Ärger um co.de

Eine größere vierstellige Zahl von Unternehmen und Domaininhabern bekam dieser Tage Post von der Osnabrücker Websuche Search Technology GmbH mit dem Angebot, für 99 Euro eine .co.de-Subdomain für ihr Unternehmen zu "mieten". In Kürze würden .co.de-Domains ähnlich wie .co.uk-Domains allgemein erhältlich und wer in der jetzt vorgeschalteten (...)


14.12.2009 - Windows 7 dominiert die Software-Hitlisten

Nachdem Microsoft den Marktstart von Windows 7 im Oktober dieses Jahres planmäßig über die Bühne gebracht hat, ist das neue Betriebssystem im Software-Handel das mit Abstand dominierende Produkt. Seither freut sich nicht nur Microsoft-Chef Steve Ballmer über die Akzeptanz von Windows 7 auf Seiten der Anwender, auch der Nürnberger Marktforscher (...)


13.12.2009 - Google testet angeblich eigenes Android-Telefon

Mario Queiroz, Vize-Präsident des Produkt-Management bei Google, berichtet im offiziellen Google-Mobile-Blog von einem neuen Gerät. Es sei eine Kombination aus innovativer Hardware eines Partners und dem Android-Betriebssystem. Dieses "mobile Labor" diene dem Experimentieren mit neuen mobilen Funktionen. Google-Mitarbeiter seien bereits (...)


13.12.2009 - Freie Bahn für Spam vom Klimagipfel

Spam belastet die Umwelt und könnte das Klima beeinflussen. Dennoch haben die Ausrichter des derzeit in Kopenhagen stattfindenden Klimagipfels offenbar keine Vorkehrungen dagegen getroffen, dass von Tagungsteilnehmern mitgebrachte, Malware-verseuchte Computer Spam-Mails in alle Welt versenden. Einige IP-Adressen des am Tagungsort Bella Center (...)


13.12.2009 - Oracle-Kunden und MySQL-Anwender melden sich zu Wort

Donnerstag und Freitag fand bei der EU-Kommission hinter verschlossener Tür eine Anhörung zu der geplanten Übernahme von Sun statt. Dabei, berichtet das Wall Street Journal, sollen sich mehrere Oracle-Kunden, darunter die spanische Bank BBVA, die britische Vodafone und die britische Gesundheitsbehörde für die Übernahme ausgesprochen haben. (...)


13.12.2009 - Zumwinkel rechnet nicht mit Anklage in Telekom-Bespitzelungs-Affäre

In der Telekom-Bespitzelungsaffäre greift der beschuldigte Ex-Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel laut dem Nachrichtenmagazin Spiegel die derzeitige Spitze um René Obermann massiv an. Die Führung habe "wider besseres Wissen" in einer Strafanzeige "die Mär" verbreitet, Zumwinkel habe die Bespitzelung von Journalisten, Managern und Gewerkschaftern (...)


12.12.2009 - Skype-Access für Windows-Nutzer

Vom Internettelefonie-Programm Skype ist seit kurzem eine neue Betaversion verfügbar. Die Beta 4.2 ermöglicht es nun auch Windows-Nutzern, an WLAN-Hotspots mit dem Skype-Guthaben anstelle etwa mit der Kreditkarte zu zahlen (Skype Access ). Dies ist laut Skype derzeit weltweit an über 100.000 Hotspots möglich, pro Minute kostet der Surfspaß 16 (...)


12.12.2009 - Postdienste erhalten 2010 eigene Top-Level-Domain

Mit .post erhalten Postdienste im kommenden Jahr eine eigene Top-Level-Domain (TLD). Dies genehmigte die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) gestern in Genf. Welche Organisationen die TLD nutzen dürfen, entscheidet der 1874 gegründete Weltpostverein Universal Postal Union, der die grenzüberschreitende Kooperation von (...)


11.12.2009 - Microsoft sieht sich bei Datenbankmanagementsystemen als Marktführer

Microsofts SQL Server liegt mit 23,3 Prozent der installierten Datenbankmanagementsysteme (DBMS) in Deutschland erstmalig vor der Oracle-Lösung (23,1 Prozent). Das hat eine Studie von techconsult im Auftrag von Microsoft ergeben. Bei den in diesem Jahr verkauften Einheiten führt Microsoft nach dieser Erhebung mit einem Anteil von 26,8 Prozent deutlich (...)


11.12.2009 - Viele Internetnutzer wollen nicht für Online-Inhalte zahlen

Lediglich 12 Prozent aller westeuropäischen Web-Surfer sind bereit, für Online-Inhalte  zu bezahlen. Das ergab eine Studie (PDF-Datei), die das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK im Auftrag des Wall Street Journals  durchgeführt hat. 8 Prozent würden nur Bezahlinhalte ohne Werbung akzeptieren.  Deutsche Internetnutzer (...)


11.12.2009 - Vorübergehendes Internetverbot für niedersächsische Polizei

Laut einem Bericht von Hit-Radio Antenne Niedersachsen dürfen niedersächsische Polizisten in ihren Dienststellen derzeit nicht das Internet nutzen. Grund sei, dass die automatische Updatefunktion der Virenschutzsoftware nicht funktioniere. Ein Sprecher des Innenministeriums erklärte, Sicherheitsprobleme gebe es dadurch aber nicht, (...)


11.12.2009 - Siemens drängt Gigaset-Chef zum Abgang

Siemens hat im Streit über die Geschäftspolitik seiner ehemaligen Tochter Gigaset die Ablösung von Gigaset-Chef Michael Hütten durchgesetzt. In einem Vergleich hätten sich Siemens und die Gigaset-Mehrheitseigentümerin Arques darauf geeinigt, dass Hütten seinen Posten zum 15. Februar niederlegt, sagte ein Sprecher des Landgerichts München (...)


11.12.2009 - Apple kontert Nokias Patentklage

Der US-Computerkonzern Apple erwidert im Patentstreit mit Nokia die Klage der Finnen mit einer Gegenklage. "Apple hat heute Gegenklage eingereicht", teilte das Unternehmen am Freitag in Cupertino mit. Der iPhone-Hersteller wirft Nokia vor, insgesamt 13 von Apple gehaltene Patente zu verletzen. "Andere Unternehmen müssen eigene Technologien entwickeln, (...)


10.12.2009 - Verband kritisiert mögliche Erhöhung der Rundfunkgebühren für Computer und Handys

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) sieht in dem möglichen neuen Modell für die Rundfunkgebühren, das eine einheitlichen Betrag für alle Geräte bringen könnte, einen "künstlich geschaffenen Wachstumshemmer" für die gesamte Internetbranche in Deutschland. Wie das Online-Magazin Carta berichtet hatte, könnten ab 2013 Besitzer (...)


10.12.2009 - Bildmanipulation bleibt nicht spurenlos

Mittlerweile können auch billige Digitalkameras leidlich gute Fotos produzieren. Geht doch mal eins daneben, kann es mit Software meist noch gerettet werden. Doch immer leistungsfähigere Programme haben auch die Möglichkeiten der Bildmanipulation immens erweitert. Im Interview mit Technology Review gaben drei Experten nun Auskunft darüber, (...)


10.12.2009 - Facebook verändert Kontrolle über Privatsphäre

Das Social Network Facebook will seinen 350 Millionen Nutzern eine differenziertere Kontrolle über ihre Privatsphäre geben. Mitglieder können nun wie angekündigt bei der Veröffentlichung von Inhalten wie Fotos, eigenen Statusmeldungen oder Links jedes Mal festlegen, wer diese auf der Internet-Plattform sehen darf. Außerdem vereinfacht das (...)


09.12.2009 - Neue Termine für Workshop -Hacking extrem-

Webbasierte Applikationen entwickeln sich zu einem bevorzugten Angriffspunkt für Hacker. Das hängt nicht nur damit zusammen. dass immer mehr Anwendungen ins Web verlagert werden, sondern auch mit der Komplexität der Verarbeitungsketten und neuen Angriffsmethoden. Die Veranstaltungen zu diesem Thema, die iX zusammen mit den Sicherheitsberatern (...)


09.12.2009 - Thunderbird 3.0 ist fertig

Die Mozilla-Entwickler haben die Version 3.0 des Mail-Clients Thunderbird fertiggestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die Erweiterung der Bedienoberfläche um Tabs, die mehrere Mails parallel darstellen können, ein neues Suchwerkzeug mit Filtermöglichkeiten und einer Timeline, die das Auffinden von Mails anhand des Empfangsdatums (...)


09.12.2009 - Time Warner und AOL sind geschieden

Knapp neun Jahre nach der Hochzeit hat sich der Medienkonzern Time Warner heute offiziell von AOL getrennt. Das Internetunternehmen wird wie im November beschlossen ab morgen eigenständig an der New Yorker Börse gehandelt. Bezugsberechtigte Aktionäre erhalten für elf Time-Warner-Aktien eine AOL-Aktie. AOLs Marktwert summiert sich derzeit auf (...)


09.12.2009 - Regulierer legt Infrastrukturatlas auf

Die Bundesnetzagentur hat das angekündigte bundesweite Verzeichnis der vorhandenen Netzinfrastruktur vorgestellt. Der Infrastrukturatlas erfasst Daten zu Glasfaserleitungen, Leerrohren, Funktürmen und -stationen von derzeit über 100 Unternehmen, teilte die Regulierungsbehörde am gestrigen Dienstag mit. "Der Infrastrukturatlas soll (...)


08.12.2009 - Leichtes 13-Zoll-Notebook unter 500 Euro

Dell stellt ein 13-Zoll-Notebook mit mattem Display, 1,6 Kilogramm Gewicht und optionalem UMTS-Modem vor. Die günstigste Variante mit Einkernprozessor soll weniger als 500 Euro kosten. Auf den ersten Blick sieht das Vostro V13 mit seinem flachen Rumpf, der hinter dem Displayscharnier zu einem Bürzel wächst, wie Dells Edel-Notebook Adamo aus, (...)


08.12.2009 - BMW stellt Wasserstoff-Testflotte ein

BMW hat einen Bericht des Handelsblatts bestätigt, nachdem der Münchener Autobauer vorerst keine neue Wasserstoff-Testflotte bringen werde. Solange die Infrastruktur nicht aktiv ins Rollen komme und sich die politischen Rahmenbedingungen nicht veränderten, ergebe es keinen Sinn, neue Fahrzeuge auf die Straße zu stellen, so ein Unternehmenssprecher (...)


07.12.2009 - Phishing-Schäden: Die Summe machts

Die Masse machts: Zwar fallen einzelne Bankkunden nur selten einem Phishing-Angriff zum Opfer, in der Summe lohnt es sich für Kriminelle dennoch, so das Ergebnis einer Studie des Sicherheitsdienstleisters Trusteer. Nach der Beobachtung von Trusteer landeten bei einer Phishing-Attacke auf US-Bankinstitute rund 13 von einer Million Kunden auf einer (...)


07.12.2009 - Bundesnetzagentur klärt Bedingungen für den Zugang zu Telekom-Schaltkästen

Nachdem die für die Regulierung des deutschen Telekommunikationsmarktes zuständige Bundesnetzagentur bereits 2007 den Telekom-Wettbewerbern den Zugang zur den Schaltkästen und den Kabelkanalanlagen der Telekom gewährte hatte, hat die Behörde nun konkrete Bedingungen dafür formuliert und vorgelegt. Eine einvernehmliche und freiwillige (...)


06.12.2009 - Cisco bei Tandberg-Übernahme am Ziel

Der Netzwerkausrüster Cisco hat die Übernahme des norwegischen Videokonferenzen-Spezialisten Tandberg mit einem erhöhten Angebot doch noch geschafft. Cisco sicherte sich 91,1 Prozent der Tandberg-Aktien, wie das US-Unternehmen nun mitteilte. Am Donnerstag hatte Cisco noch berichtet, mit 89 Prozent der Aktien die angepeilte Marke von 90 Prozent (...)


06.12.2009 - Telekom bröckeln weiter Marktanteile weg

Der Deutschen Telekom bröckeln im ehemaligen Kerngeschäft weiter Marktanteile weg. Weil immer mehr Kunden bei Festnetzanschlüssen den Anbieter wechseln, sinken in diesem Bereich die Umsätze: Für 2012 erwartet das Unternehmen im klassischen Sprachgeschäft nur noch Erlöse in Höhe von 3,6 Milliarden Euro. 2007 waren es noch 9,3 Milliarden Euro (...)


05.12.2009 - Google kauft Etherpad - und schließt es

Google hat das Unternehmen AppJet gekauft, den Betrieber des Online-Dienstes Etherpad. Das gab AppJet in einem Blog-Posting bekannt. Etherpad soll noch bis Ende März weiterbetrieben werden, am 31. März wird der Dienst geschlossen. Die AppJet-Entwickler sollen an Googles Kommunikationsdienst Wave mitarbeiten. Etherpad ist zwar nicht so vielseitig (...)


05.12.2009 - Intimste Daten tausender Kinder offen im Netz

Private Daten von tausenden Kindern und Jugendlichen waren auf dem Kinderportal haefft.de für jeden Interessierten frei zugänglich, berichtet der Chaos Computer Club (CCC). In dem Social Network tauschen Schüler Informationen wie Fotos, Adressen, Freunde, Hobbies, Vorlieben und private Nachrichten untereinander aus – ein passwortgeschütztes (...)


05.12.2009 - Intel macht Rückzieher bei Larrabee

Erst vor gut zwei Wochen hat Intel seinen für 3D-Grafik- und GPGPU-Anwendungen gedachten Mehrkern-Prozessor Larrabee auf der Super-Computer-Konferenz SC09 in Portland öffentlich demonstriert, doch nun zieht der Halbleiterhersteller den Baustein zurück: Wie der Branchendienst CNet in Bezug auf den Intel-Sprecher Nick Knupffer berichtet, habe (...)


04.12.2009 - Microsoft schließt IE-Lücken am kommenden Dienstag

Microsoft will die seit rund zwei Wochen bekannte kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer 6 und 7 am kommenden Dienstag, dem 8. Dezember, mit einem Update schließen. Für die Lücke kursiert bereits ein Exploit. Der Internet Explorer 8 ist zwar von dieser Lücke nicht betroffen, dennoch wird es ein Update geben, um vermutlich eine bislang unbekannte (...)


04.12.2009 - Wörterbuch bei Google

Mit einem neuen Wörterbuch bietet Google Anwendern die Möglichkeit, Wörter ihrer Sprache im Englischen nachzuschlagen. Umgekehrt können englische Muttersprachler sich Wörter in sechsundzwanzig anderen Sprachen anzeigen lassen (Chinesisch in traditioneller und in vereinfachter Variante). Die Ergebnisse kann man sich gesprochen ausgeben (...)


04.12.2009 - Microsoft bastelt an Exchange

Microsofts Groupware Exchange greift offenbar so tief in die Interna des Betriebssystems ein, dass sie ausschließlich in der gerade erschienenen Version 2010 mit dem ebenso neuen Windows Server 2008 R2 zusammenspielt. Admins, denen anlässlich des Umstiegs auf das neue Betriebssystem vor der gleichzeitigen Migration von Exchange 2007 auf dessen Nachfolger (...)


03.12.2009 - Lücken in mehreren Typo3-Erweiterungen

Die Typo3 -Entwickler haben drei Schwachstellen-Berichte veröffentlicht, die bei insgesamt neun Erweiterungen Probleme wie Cross-Site-Scripting, SQL-Injection und Command-Injection beschreiben. Ein Angreifer könnte dadurch die Datenbank manipulieren, an vertrauliche Daten gelangen oder sogar administrativen Zugang zum System erlangen. Die (...)


03.12.2009 - Linux-Kernel 2.6.32 freigegeben

Linus Torvalds hat die Version 2.6.32 des Linux-Kernels freigegeben. Wie ihre Vorgänger der Linux-Hauptentwicklungslinie bringt auch die neue Kernel-Ausgabe wieder Tausende von Verbesserungen. Dazu gehören KMS (Kernel-based Mode Setting) und 3D-Unterstützung für Radeon-Grafikkarten der Serien 2000, 3000 und 4000 sowie KSM (Kernel Shared (...)


03.12.2009 - Microsoft bindet Verbraucher bei der Piratenjagd ein

Microsoft will seine Kunden zum Partner im Kampf gegen illegale Softwarekopien machen. Immer mehr Kunden kämen zum Hersteller, weil sie nicht sicher seien, ob sie legale Produkte erworben hätten, sagte Microsoft-Justiziarin Swantje Richters am Mittwoch in München zum Hintergrund des Consumer Action Day. Microsoft bietet in München und einer Reihe (...)


02.12.2009 - Lidl verkauft den AllinOne PC -Inspiron One 19- von Dell

Der Inspiron One 19, mit dem Lidl, ist eine Kombination aus Flachbildschirm und Rechner, ein so genannter All-in-One-PC. Diese Geräteklasse eignet sich für Anwender, die auf dem Schreibtisch Platz sparen wollen. Der Inspiron One 19 besitzt ein 18,5-Zoll-HD-Breitbild-Display (46,9 cm Bildschirmdiagonale, 1.366 x 768 Pixel Auflösung). Zur Hardwareausstattung (...)


02.12.2009 - Datenschutzprüfung im Unternehmen nur alle 34.900 Jahre

Wenn es um den Umgang mit vertraulichen Daten geht, handeln viele Unternehmen nachlässig und alles andere als rechtskonform. Kein Wunder, stellten die Autoren des Datenschutzbarometers 2009 (PDF-Datei) der Xamit Bewertungsgesellschaft fest. Denn auf 100.000 Unternehmen kommen bundesweit gerade einmal zwei Kontrolleure. Rein rechnerisch heißt (...)


02.12.2009 - Microsoft-Updates nicht für --Black Screen of Death-- verantwortlich

Microsoft hat Berichte des britischen Antivirenherstellers Prevx zurückgewiesen, wonach die Sicherheits-Updates vom November auf Windows-Rechnern Probleme verursachen würden. Laut Prevx bekämen einige Anwender unter Windows 7, Vista, XP, NT, 2000, Server 2003 und Server 2008 nach dem Login nur einen "Black Screen of Death" zu sehen – nicht zu (...)


02.12.2009 - Schnellere SD-Speicherkarten

Secure-Digital-Speicherkarten sollen schneller werden. Die fürs Frühjahr 2010 angekündigte Version 4 der SD-Card-Spezifikation sieht nach einem Bericht von Nikkei Electronics Asia eine serielle Übertragungsart vor, die Lesen und Schreiben mit bis zu 300 MByte/s erlaubt. Dabei soll ähnlich wie bei vielen anderen seriellen Verbindungen das (...)


01.12.2009 - Firefox überholt in Deutschland Microsofts Internet Explorer

Jahrelang in der W3B-Umfrage des Hamburger Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß absehbar, hat der freie Browser Firefox nun in Deutschland Microsofts Internet-Explorer überholt. Von den über 126.000 Teilnehmern der Befragung von Anfang Oktober bis Mitte November verwendeten ihn 45,4 Prozent. Den IE setzten 44,5 Prozent ein, Safari (...)


01.12.2009 - Web-VPN-Lösungen hebeln Sicherheitsmodell der Browser aus

Das US-CERT hat darauf hingewiesen, dass sogenannte "Clientless SSL VPN"-Produkte zahlreicher Anbieter eine Lücke im Sicherheitsmodell von Browsern aufreißen, durch die sich Cookies und Zugangsdaten stehlen lassen. "Clientless SSL VPNs" beruhen auf der sicheren Verbindung eines Webbrowsers über das Internet zu einem Webserver im Unternehmen, (...)


zurück


Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl