Archiv: Pressemitteilungen von der dpa, heise-online sowie phw und Grutzeck Software - Monat: Januar 2010

31.01.2010 - iPad: Entwickler müssen ihre Apps neu erfinden

Zwar dürften die allermeisten der 140.000 iPhone-Apps ohne Änderungen auf dem iPad laufen. Doch Apple stellt sich "Universal Applications", die für beide Geräteklassen optimiert sind, ganz anders vor. Eine "Universal Application" muss beim Start und bei jeder Verwendung eines Bedienelements unterscheiden, ob sie auf dem iPhone/iPod touch (...)


31.01.2010 - Studie: Handyverbot im Auto führt nicht zu weniger Unfällen

Freisprechanlagen im Auto bieten nicht das erhoffte Plus an Fahrsicherheit. Das ergeben mehrere Untersuchungen. So weist die Dekra anlässlich einer im Januar veröffentlichten Studie darauf hin, dass das Telefonieren am Steuer – auch mit einer Freisprechanlage – stark vom Autofahren ablenken kann und mit erhöhter Unfallgefahr verbunden ist. (...)


30.01.2010 - Mozilla gibt Mobil-Browser und Synchronisierungs-Add-On frei

Das Firefox-Add-On Weave synchronisiert Bookmarks, gespeicherte Passwörter, die Browser-History und offene Tabs mit einem Server. So kann der Surfer seine Firefox-Sitzung an jedem anderen Rechner mit Firefox und Weave fortsetzen. Auch Add-Ons und andere Programme können ihre Daten per Weave synchronisieren. Mozilla bietet sowohl den nötigen (...)


30.01.2010 - Google Street View: Schadensersatz nur gegen Beweis

Ein Berufungsgericht im US-amerikanischen Pittsburgh hat die Einstellung eines Verfahrens gegen Google teilweise wieder aufgehoben. Ein Ehepaar hatte den Suchmaschinen-Riesen unter anderem auf Schadensersatz und Unterlassung verklagt; der Grund waren Fotos, die ein Street-View-Fahrzeug vom Haus des Paares in einer als Privatweg markierten Straße (...)


30.01.2010 - EU-Kommission genehmigt Alice-Verkauf

Telefónica Deutschland darf den Internetanbieter HanseNet übernehmen. Die Europäische Kommission teilte am Freitag in Brüssel mit, dass der geplante Zusammenschluss den Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum nicht beeinträchtigen werde. Telefónica O2 ist eine Tochter des spanischen Telefónica-Konzerns und will HanseNet für 900 (...)


30.01.2010 - Durchschnittliche iPhone-Besitzer nutzen nur 5 bis 10 Apps

Das Angebot an Zusatzsoftware für Apples iPhone ist schon lange nicht mehr zu überblicken. Mittlerweile verzeichnet der App Store über 140.000 Einträge. Täglich kommen hunderte hinzu, die kostenlos oder für wenig Geld erhältlich sind. Mancher Entwickler soll mit seiner iPhone-Software sogar schon Millionen verdient haben. Doch die meisten (...)


29.01.2010 - Google bläst zum Angriff auf Chrome

Google hat ein experimentelles Programm aufgelegt, das externe Sicherheitsforscher animieren soll, nach Lücken im Browser zu suchen und zu melden. In Anlehnung an das bereits 2004 initiierte "Security Bug Bounty Program" der Mozilla-Foundation gibt es für jeden gefundenen Fehler 500 US-Dollar. In Sonderfällen entscheidet ein Gremium, ob die Summe (...)


29.01.2010 - Unicode dominiert das Web

Sprach- und schriftspezifische Kodierungen von Webseiten haben in den vergangenen zwei Jahren gegenüber dem universell verwendbaren Unicode-Format UTF-8 rapide abgenommen. So liegt der Anteil reiner ASCII- und Latin-1-Seiten inzwischen bei jeweils unter 20 Prozent. Diese Werte gelten zumindest für die von Google indizierten Web-Seiten. Unicode (...)


29.01.2010 - Spekulationen um iPad-Innereien

Ein Teil der wilden Spekulationen im Vorfeld der Ankündigung des Apple iPad, das ja erst in zwei bis drei Monaten lieferbar sein wird, drehte sich um den von Apple selbst entwickelten Prozessor. Leider hat Apple zu diesem offiziell auf den Namen A4 getauften System-on-Chip (SoC), das mindestens einen Prozessorkern sowie einen Grafikkern auf einem (...)


29.01.2010 - Bill und Melinda Gates stiften 10 Milliarden US-Dollar für Impfstoffe

Die Bill and Melinda Gates Foundation des Microsoft-Mitgründers und seiner Frau stellen weitere 10 Milliarden US-Dollar für die Erforschung, Produktion und Verteilung von Impfstoffen bereit. Das hat Bill Gates am heutigen Freitag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos bekannt gegeben. Das Geld soll über zehn Jahre verteilt in verschiedene Projekte (...)


29.01.2010 - Geldstrafe für die Nutzung eines offenen WLAN und Stalking auf studiVZ

Eine 29-Jährige ist vom Amtsgericht Zeven wegen unbefugten Abhörens, Nachstellens und wegen falscher Verdächtigungen per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden. Die Täterin hatte aus Eifersucht ihren Ex-Freund und dessen neue Freundin im Social Network studiVZ ausgespäht und belästigt. Dazu hatte sie unter anderem ein (...)


28.01.2010 - Facebook verstößt gegen europäische Datenschutzstandards

Deutsche Datenschützer gehen jetzt gegen Facebook vor. Im Dezember änderte die Social-Network-Plattform von einem Tag auf den anderen die Datenschutzeinstellungen seiner Mitglieder: Persönliche Daten der Mitglieder waren auf einmal öffentlich. Profilfotos etwa, die bislang nur Freunde sehen konnten, kann nun jeder Internetsurfer einsehen. (...)


28.01.2010 - Microsoft-Patientenakte HealthVault kommt nach Deutschland

Nach den USA und Kanada ist Deutschland das dritte Land, in dem Microsofts Patientenakte HealthVault angeboten wird. Technischer Partner von Microsoft ist Siemens IT Solutions and Services, das für Plattform sowie Datenintegration sorgt und Microsoft HealthVault exklusiv vertreibt. Beide Firmen unterzeichneten am Donnerstag in München eine entsprechende (...)


28.01.2010 - Google will mehr Daten via DNS

Mitarbeiter von Google und des Verzeichnis- und Domain-Dienstleisters Neustar haben vorgeschlagen, das Domain Name System (DNS) von IPv4 so zu erweitern, dass mehr Daten über den abfragenden Client beim zuletzt abgefragten, maßgebenden (autoritativen) DNS-Server ankommen. Normalerweise nutzen Internet-Anwender zwischengeschaltete DNS-Resolver, (...)


28.01.2010 - Internet Explorer bleibt Sorgenkind

Microsoft kommt mit dem Internet Explorer nicht zur Ruhe: Auf der kommenden Sicherheitskonferenz Black Hat will der Sicherheitsspezialist Jorge Luis Alvarez Medina von Core Security Schwachstellen vorführen, durch die eine präparierte Webseite beliebige Dateien auf einem Windows-PC auslesen kann. Das Problem soll eigentlich nicht neu sein (...)


27.01.2010 - SEO-Gemeinde will Reisebüro Stuttgart

Die SEO-Gemeinschaft Seitenreport plant einen gigantischen SEO-Streich. Ziel ist es, unter den Suchbegriffen Reisebüro und Stuttgart gefunden zu werden und Platz 1 zu belegen. Um dieses Vorhaben zu unterstützen, wurde von Heiko Jendreck ein Blogeintrag (Reisebüro Stuttgart) angelegt. Die Textdatei - Reisebüro Stuttgart soll zusätzlich (...)


27.01.2010 - Yahoo wird Standard-Suchmaschine in Ubuntu 10.04

Ab der für Ende April erwarteten Version 10.04 alias Lucid Lynx wechselt die Standard-Suchmaschine im Web-Browser Firefox bei der Linux-Distribution Ubuntu von Google zu Yahoo. Dies verkündete Rick Spencer, Leiter Desktop-Entwicklung bei Canonical, am Dienstagabend auf der Ubuntu-Entwickler-Mailing-Liste. Laut Spencer haben der Linux-Distributor (...)


27.01.2010 - Vodafone baut Netz mit VDSL aus

Der Netzbetreiber Vodafone will sein Festnetz flächendeckend aufrüsten. In 750 Orten in Deutschland soll das auf Glasfaser Leitungen basierende Hochgeschwindigkeitsnetz VDSL gebaut werden. Ein Sprecher des Mobilfunk-Spezialisten bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Bislang bieten (...)


26.01.2010 - Zarafa 6.40 mit neuer Volltextsuche

Zarafa hat die neue Version 6.40 ihrer gleichnamigen Groupware vorgestellt. Die niederländisch-deutsche Firma gibt zunächst die Community Version unter der Affero GPLv3 Lizenz als Release Candidate frei. Diese ist in den Benutzerfunktionen nicht eingeschränkt, allerdings lassen sich mit ihr nur maximal drei Outlook-Clients betreiben. Auch sind (...)


26.01.2010 - Hundert Tage Windows 7

Am Donnerstag ist es so weit: Dann ist Windows 7 die ersten 100 Tage auf dem Markt – Zeit für eine Bilanz. Und die fällt überraschend positiv aus. Am meisten freut sich darüber Microsoft selbst: Schon eine Woche nach dem Start von Windows 7 am 22. Oktober 2009 übertrafen die Absatzzahlen die Erwartungen des Herstellers: "Im Vergleich zum Start von Windows (...)


25.01.2010 - Deutsche Wikia übernimmt WebsiteWiki

Die vom amerikanischen Wikipedia-Gründer Jimmy Wales betriebene Community-Plattform Wikia übernimmt den deutschen Internet-Katalog WebsiteWiki. Wie das Unternehmen am Montag am Rande der Konferenz DLD (Digital Life Design) in München mitteilte, erreicht Wikia Deutschland mit dem Kauf von WebsiteWiki die Gewinnzone. "Außerdem verdoppeln (...)


25.01.2010 - Ausfall beim Mail-Dienst GMX

Kunden des Mail-Diensts GMX haben offenbar momentan Probleme, den Service zu nutzen. heise online erreichten am heutigen Montag Nachmittag dutzende Hinweise von Lesern, die mal den Webmailer nicht aufrufen, mal keine Mails per POP3 abrufen konnten. Derzeit (Stand 16.30 Uhr) ist auch die Homepage des Anbieters nicht zu erreichen. Auf Nachfrage von (...)


25.01.2010 - Google Chrome 4 ist fertig

Nicht einmal anderthalb Jahre nach Erstveröffentlichung von Google Chrome ist der Browser schon bei Version 4 angekommen – genauer gesagt bei 4.0.249.78. Wichtigste Neuerungen, die bisher nur Nutzern der Beta-Versionen zur Verfügung standen, sind die Synchronisation von Lesezeichen über mehrere Browserinstallationen hinweg und die Erweiterungen, (...)


25.01.2010 - OpenSuse Community Manager verlässt Novell

Joe "Zonker" Brockmeier, OpenSuse Community Manager bei Novell, wird Ende des Monats das Unternehmen verlassen. Brockmeier war vor zwei Jahren zu Novell gekommen, nachdem er zuvor als Chefredakteur beim Linux Magazine und bei linux.com gearbeitet hatte. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, schreibt er in seinem Blog; aber jetzt, nachdem (...)


24.01.2010 - Facebook veröffentlicht API für Spiele- und Anwendungen-Übersicht

Das Social Network Facebook hat diese Woche eine Programmierschnittstelle (API) für seine geplanten Übersichtsseiten "Games Dashboard" und "Application Dashboard" vorgelegt. Mit den bereits vor einiger Zeit angekündigten "Dashboards" sollen Übersichtsseiten eingerichtet werden, auf denen Nutzer auf Spiele und Anwendungen zugreifen können, (...)


24.01.2010 - Hacker haben Spanien im Visier

Wichtige Ministerien und Behörden in Spanien sind im vergangenen Jahr mindestens 40 Mal das Ziel von Angriffen professioneller Computer-Hacker geworden. Hinter den Attacken werden vor allem ausländische Spionagedienste vermutet, berichtete die Madrider Zeitung El País am heutigen Sonntag unter Berufung auf den spanischen Geheimdienst Centro (...)


24.01.2010 - Marktforscher prognostizieren Wachstum der IT-Ausgaben um 4,6 Prozent

2010 wird weltweit 4,6 Prozent mehr Umsatz mit IT gemacht als im Jahr 2009, haben die Marktforscher von Gartner prognostiziert. Insgesamt würden demnach in diesem Jahr 3364 Milliarden US-Dollar ausgegeben, während es 2009 noch 3216 Milliarden waren. Bei den IT-Services werde der Anstieg mit 5,6 Prozent am deutlichsten ausfallen, gefolgt von Software (...)


24.01.2010 - Sicherheitsspezialist: USA ermöglicht Hackern Google-Spionage

Für die US-Regierung eingebaute Hintertüren in Internet-Diensten wie E-Mail, soziale Netzwerke oder das Telefonnetz ermöglichen nicht nur die Terrorabwehr durch die Behörden, sondern öffneten auch Kriminellen die Tore für Spionage und Spam. Das behauptete der renommierte Security-Experte Bruce Schneier in einem Gastkommentar auf der Website (...)


23.01.2010 - Google-Gründer planen Aktienverkauf in Milliardenhöhe

Die Google-Google Gründer Sergey Brin und Larry Page planen für die nächsten Jahre Aktienverkäufe im Milliardenwert. In den kommenden fünf Jahren könnte sich jeder von ihnen laut einem Verkaufsplan von jeweils bis zu fünf Millionen Aktien trennen, wie Google am Freitag der US-Börsenaufsicht SEC mitteilte. Nach aktuellem Kurs hätten diese Anteile (...)


23.01.2010 - Stadt Mannheim beansprucht Twitter-Account von Privatnutzer

Die Stadt Mannheim hat den Unternehmer Mark Zondler per strafbewehrter Unterlassungserklärung aufgefordert (PDF ), die Nutzung seines Twitter-Accounts namens "Mannheim" zu unterlassen und diesen den Stadtvätern von Mannheim zu übergeben. Nach Ablauf der Frist bis zum 10 Februar, droht Zondler eine Klage. Zondler führt an, er halte (...)


22.01.2010 - Server des Tor-Projekts gehackt

Die Initiatoren des Tor-Projekts raten Anwender zu einem Update ihrer Anonymisierungsoftware Tor auf Version 0.2.1.22 oder 0.2.2.7-alpha. Der Grund ist ein Anfang Januar entdeckter Einbruch in zwei von sieben Verzeichnisservern (Directory Authorities) des Projekts (moria1 und gabelmoo) sowie in metrics.torproject.org, einem Statistik-Server. (...)


22.01.2010 - T-Systems baut BOS-Funknetz in Rheinland-Pfalz

Unter einem Funkturm in Ober-Olm bei Mainz haben T-Systems und die Landesregierung Rheinland Pfalz den Vertrag für das digitale Behördenfunknetz Rheinland Pfalz unterzeichnet. Die Telekom-Tochter verbindet demnach die 280 Basisfunkstationen des Funknetzes mit 336 Leitungen und schließt das System an das rlp-Netz an, über das unter anderem die (...)


22.01.2010 - Brandenburgs Arbeitsminister will bei eBay intervenieren

Brandenburgs Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) will mit dem Betriebsrat von eBay in Dreilinden (Potsdam-Mittelmark) ein Gespräch über die geplanten Stellenstreichungen führen. Zuerst überrasche der US-Konzern mit rabiaten Personalkürzungen, dann melde er einen Milliardengewinn, hieß es von Baaske am Freitag in einer Mitteilung. Das (...)


21.01.2010 - Bill Gates ist auch ein Blogger

Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat am Mittwoch eine Website namens Gates Notes eröffnet, auf der er ähnlich ähnlich einem Weblog – allerdings ohne Kommentarfunktion – selbst seine Gedanken, seine Interessen und seine Aktivitäten schildert. Das Themenspektrum ist größtenteils deckungsgleich mit dem der wohltätigen Bill & Melinda (...)


21.01.2010 - Google dehnt Gmail-Werbesystem aus

Zukünftig müssen Google-Mail-Nutzer damit rechnen, dass Google die kontextbezogene Werbung nicht mehr unbedingt nur an die jeweils geöffnete Nachricht anpasst, sondern mitunter auch an ältere Mails. Das hat das Unternehmen in einem Blog-Posting angekündigt. Als Begründung erklärt das Posting, dass es für einige Nachrichten, etwa Geburtstagsglückwünsche, (...)


21.01.2010 - YouTube experimentierfreudig: HTML5, neuer Flash-Player und Filmverleih

Schon seit einiger Zeit experimentiert YouTube mit den Audio/Video-Tags von HTML5. Nun hat das Videoportal einen experimentellen HTML5-Player veröffentlicht, mit dem man die meisten Videos auch ohne das sonst notwendige Flash-Plug-in anschauen kann. Voraussetzung dafür ist ein Webbrowser, der sowohl die HTML5-Tags für Audio- und Videoinhalte (...)


21.01.2010 - Dow Chemical baut Solardächer

Häuslebauer in den USA erhalten bald eine diskrete Alternative zu regulären Solaranlagen: Der Chemieriese Dow Chemical plant den Verkauf von Dachschindeln, in denen Photovoltaik-Zellen bereits eingebaut sind. Ein Markttest, der noch in diesem Jahr starten soll, wird vom amerikanischen Energieministerium mit rund 18 Millionen Dollar gefördert, (...)


21.01.2010 - Webbrowser Firefox 3.6 ist offiziell freigegeben

Nach einer Alpha, fünf Betaversionen und zwei Release-Kandidaten ist Firefox 3.6 "Namoroka" nun fertig. Augenfälligste Neuerung des zunehmend beliebten Web-Browsers, der beispielsweise bei heise.de hinter gut 60 Prozent aller Seitenaufrufe steckt, sind die neuen Themes: Mit den bisher als Erweiterung verfügbaren "Personas" lässt sich das Aussehen (...)


20.01.2010 - Bing könnte Standard-Suchmaschine auf dem iPhone werden

Der IT-Konzern Apple verhandelt mit dem Softwarekonzern Microsoft darüber, anstelle der Google-Suche Microsofts Bing als Standardsuchmaschine einzusetzen. Das berichtete die BusinessWeek am heutigen Mittwoch. Die Gespräche dauerten bereits einige Wochen, schrieb die Zeitung unter Berufung auf zwei mit der Sache vertraute Personen. Sprecher (...)


20.01.2010 - Windows-Lücke nach 17 Jahren gefunden

Microsoft hat es dieser Tage nicht leicht. Nach der ungepatchten Lücke im Internet Explorer wurde nun noch eine Lücke in Windows bekannt, durch die Anwender mit eingeschränkten Rechten an System-Rechte gelangen können – und zwar vermutlich auf allen 32-Bit-Windows-Versionen von Windows NT 3.1 bis einschließlich Windows 7. Während die Schwachstelle (...)


19.01.2010 - Microsoft will IP-Adressen aus Suchanfragen kürzer speichern

Der US-Softwarekonzern Microsoft will künftig nach sechs Monaten IP-Adressen der Nutzer, die zusammen mit ihren Anfragen an die Suchmaschine Bing gespeichert werden, löschen. Das gab der bei Microsoft für Datenschutz zuständige "Chief Privacy Strategist" Peter Cullen in einem Weblog-Beitrag bekannt. Bisher betrug diese Frist 18 Monate. Die neue (...)


19.01.2010 - Gezielte Angriffe auf Unternehmen gehen weiter

Die Lücke im Internet Explorer, die bei den Angriffen auf Google benutzt wurde, ist zwar derzeit in aller Munde, doch Ungemach droht auch weiterhin aus anderer Richtung: präparierte PDF-Dokumente. Adobe hat zwar letzte Woche ein Update für seinen kostenlosen Reader veröffentlicht, doch offenbar setzen Kriminelle und Spione weiterhin darauf, dass (...)


19.01.2010 - Lücke im Internet Explorer: Gute und schlechte Nachrichten

US-Medienberichten zufolge will Microsoft noch in dieser Woche einen Emergency Patch veröffentlichen, der die für Angriffe auf Unternehmen wie Google ausgenutzte Lücke im Internet Explorer schließen soll. Derzeit führen die Redmonder noch eine Qualitätssicherung des Patches durch. Bleibt zu hoffen, dass die Redmonder die Ankündigung (...)


19.01.2010 - Kartellamt prüft Ciao-Beschwerde gegen Google

Das Bundeskartellamt hat ein Untersuchungsverfahren gegen den Suchmaschinenbetreiber Google eingeleitet. Anlass ist eine Beschwerde der Microsoft-Tochter Ciao, wie ein Sprecher der Behörde am Dienstag in Bonn gegenüber dpa bestätigte. Das Shopping-Portal wirft Google vor, die laufenden Verhandlungen über eine Fortsetzung eines bestehenden (...)


18.01.2010 - Verleger fordern: Google soll Websuche offenlegen

Die deutschen Verleger fordern den Internetdienstleister Google auf, seine Suchstrategie im Web offenzulegen. Es gebe Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenbetreiber seine Marktmacht missbrauche und seine Suchergebnisse wettbewerbswidrig anzeige, verlautete am heutigen Montag aus Verlegerkreisen. Darüber hätten die Verleger das Kartellamt (...)


18.01.2010 - D-Link schließt Sicherheitsloch auf einigen Routern

Laut einer Mitteilung von D-Link Deutschland stehen ab sofort Firmware-Aktualisierungen für die Router-Modelle DIR-635 (HW-Revision B), DIR-655 (HW-Revision A) und DIR-855 (HW-Revision A2) sowie für den nicht mehr lieferbaren DIR-615 (HW-Revision B1-B3) unter ftp.dlink.de zum Download bereit, die den kürzlich bekannt gewordenen Fehler im Home (...)


18.01.2010 - Telekom stellt Entgeltantrag für Glasfaserzugang

Die Deutsche Telekom hat bei der Regulierungsbehörde die Entgelte beantragt, die sie Wettbewerbern für den Zugang zu ihrem Glasfasernetz in Rechnung stellen will. Das teilte der Konzern am Montag in Bonn mit. Die Bundesnetzagentur wird bis zum 26. März über den Antrag entscheiden, sagte dazu ein Sprecher der Behörde. Dem Antrag der Telekom war (...)


18.01.2010 - Chinesische Regierung spricht mit Google

Der US-Internetdienstleister Google hat Gespräche mit der chinesischen Regierung über das Vorhaben aufgenommen, seine Suchergebnisse künftig nicht mehr zu filtern. Das berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. In den kommenden Tagen sollen demnach weitere Gespräche folgen. Der Internetdienstleister hatte vorige Woche in einem (...)


17.01.2010 - Forscher schaffen mit weißer LED 500 MBit/s

Ihren eigenen Rekord bei der kabellosen Übertragung von Daten mit weißem LED-Licht von 200 MBit/s haben die Forscher bei Siemens und am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin gebrochen, meldet der Informationsdienst der deutschen Wissenschaften (idw). Dem Team gelang es, die Geschwindigkeit über eine Strecke von bis zu 5 m auf 500 MBit/s mit (...)


17.01.2010 - 384 Millionen Chinesen im Internet - US-Protest wegen Google

Die Zahl der Internet-Nutzer in China ist im vergangenen Jahr um 28 Prozent auf 384 Millionen gestiegen. Fast jeder dritte Chinese surft damit im Internet, berichteten amtliche Medien am Sonntag vor dem Hintergrund des Streits zwischen dem US-Internetriesen Google und Chinas Regierung um Hacker-Angriffe und Zensur. Wegen der Vorgänge will die US-Regierung (...)


16.01.2010 - Intel schürt Hoffnung auf Ende der Krise

Die Zeit der Krise scheint für die Computer- und Halbleiterindustrie vorbei zu sein. Der weltgrößte Chiphersteller Intel überrascht mit einem glänzenden Quartalsabschluss und befeuert die Hoffnungen der gesamten Branche auf ein Ende der Rezession. Mikroprozessoren seien in einer modernen Welt unersetzlich, sagte Intel-Chef Paul Otellini. (...)


16.01.2010 - eBay-Betriebsrat: Arbeitsvergabe an externe Dienstleister

Der Betriebsrat von eBay in Deutschland befürchtet, dass das Internetunternehmen ähnlich wie die Drogeriekette Schlecker Arbeitsplätze im eigenen Unternehmen abbaut. Dem "Tagesspiegel" (Sonntag) sagte der eBay-Betriebsratsvorsitzende Sascha Korschofski: "Es wird bereits in großem Umfang Arbeit an externe Dienstleister vergeben." Der (...)


16.01.2010 - deutsche Verleger gehen gegen Google vor

Die deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverleger gehen nach Angaben von Google beim Bundeskartellamt gegen den Suchmaschinengiganten vor. Google erklärte in Hamburg auf Presseanfragen, dass das Bundeskartellamt das Unternehmen über die Beschwerden von Wettbewerbern informiert habe. Neben den Verlegerverbänden hätten auch die Microsoft-Tochter (...)


15.01.2010 - Windows Mobile 7 kommt erst 2011

Nach einem Bericht des taiwanischen Magazins Digitimes will Microsoft die nächste große Version seines Mobilbetriebssystems erst im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Der Software-Konzern legt laut Digitimes zunächst noch eine Version 6.6 auf, die im nächsten Monat erscheinen soll. Diese soll unter anderem kapazitive Touchscreens unterstützen (...)


15.01.2010 - Angriffe auf Google und Co. durch bislang unbekannte Lücke im Internet Explorer

Ersten Analysen des Antivirenherstellers McAfee zufolge nutzten die vermutlich chinesischen Angreifer bei ihrem Einbruch eine bislang unbekannte Sicherheitslücke im Internet Explorer aus. Die Lücke findet sich in den Versionen 6, 7 und 8 und lässt sich missbrauchen, um über eine manipulierte Webseite Code in einen Windows-Rechner zu schleusen (...)


14.01.2010 - Dell-Computer bald auch bei MediaMarkt

Dell weitet seine Einzelhandelskooperation aus: Ab dieser Woche sollen bei MediaMarkt bestimmte Notebooks und Desktop-PCs von Dell zu haben sein. Der zweitgrößte PC-Hersteller der Welt, der im vergangenen Jahr nach Schätzungen der Gartner-Marktforscher rund 38 Millionen Computer verkauft hat, kooperiert bereits mit anderen Einzelhändlern. (...)


14.01.2010 - Microsoft und HP wollen Komplettlösungen für Unternehmens-IT bieten

Microsoft und Hewlett-Packard wollen Unternehmen künftig gemeinsam Komplettlösungen für ihre IT-Infrastruktur anbieten. Insgesamt 250 Millionen Dollar wollen die beiden IT-Konzerne in den kommenden drei Jahren investieren, um Firmenkunden mit speziell aufeinander abgestimmter Hardware und Software sowie zusätzlichen Produkten und Service-Angeboten (...)


14.01.2010 - Neuer Release-Termin für Visual Studio 2010 bekannt gegeben

Der neue Termin für die Freigabe der nächsten Version von Microsofts Entwiicklungsumgebung Visual Studio 2010 steht fest. Sowohl Microsofts "Marketing Communications Manager for Developer and User Experience Runtimes and Tool" Rob Caron als auch der Senior Consultant des IT-Konzerns Brian Spann haben in Blog-Einträgen den 12. April 2010 als Freigabetermin (...)


14.01.2010 - AG-VIP SQL: Mehr Effizienz im Außendienst

Der persönliche Außendienstkontakt ist in vielen Branche der effektivste Weg erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Aber jeder Termin ist teuer. Deshalb ist lukrativ die Zeit des Außendienstmitarbeiters beim Kunden vor Ort zu erhöhen und Fahrtzeiten zu reduzieren. In der aktuellen Version bietet die CRM- und (...)


13.01.2010 - Google erwägt Rückzug aus China

Der Internetkonzern Google will sich nicht länger der chinesischen Zensur beugen und nimmt dafür sogar einen Abzug aus dem größten und am schnellsten wachsenden Internetmarkt der Welt in Kauf. Auslöser der Kehrtwende sind nach Angaben des Unternehmens massive Hacker-Angriffe aus China, der Diebstahl von Programminformationen sowie die zunehmende (...)


13.01.2010 - VMware übernimmt Zimbra von Yahoo

VMware hat bestätigt, die Yahoo-Tochter Zimbra zum Ende des Quartals zu übernehmen, wie gerüchteweise bereits Anfang Januar bekannt wurde. Das Unternehmen will die Groupware Zimbra, die in verschiedenen Varianten zur lokalen Installation in Unternehmen und als Hosting-Lösung verfügbar ist, als Open Source weiterpflegen und für den Einsatz (...)


13.01.2010 - Support-Zeiträume für Windows 2000 und für das Service Pack 2 für Windows XP laufen aus

In einem halben Jahr, also am 13. Juli 2010, enden die Support-Zeiträume einiger Windows-Betriebssysteme: Bei der kompletten Windows-2000-Familie (also sowohl Professional als auch alle Server-Versionen) läuft der "extended support" aus, die Pflege wird also endgültig eingestellt. Nach dem 13. Juli will Microsoft nur noch "Online-Selbsthilfe-Resourcen" (...)


13.01.2010 - UMTS-Verschlüsselung geknackt

Ein Team aus israelischen Kryptologen hat einen Angriff gegen die hauptsächlich in UMTS-Netzen eingesetzte Handyverschlüsselung der zweiten Generation entwickelt. Mit der "Sandwich-Angriff" genannten Methode von Orr Dunkelman, Nathan Keller und Adi Shamir ist es möglich, den Algorithmus A5/3, der auch unter dem Namen Kazumi bekannt ist, unter (...)


13.01.2010 - Erste Ideen für HTML6

Während HTML5 trotz mancher ungeklärter Detailfragen allmählich auf die Zielgerade einbiegt, denken die Macher bei der lose mit dem W3C verbandelten WHATWG-Arbeitsgruppe bereits einen Schritt weiter. Als erste Idee für ein künftiges "HTML6" verfielen die Macher auf ein Tag namens , das beispielsweise in Kombination mit einem Web Socket und Videokodierung (...)


12.01.2010 - Microsoft will bei der Migration von MySQL zu SQL Server helfen

Microsoft hat ein neues Werkzeug vorgestellt, das es MySQL-Anwendern ermöglichen soll, ihre Daten auf Microsofts Datenbank-Pendant SQL Server zu hieven. Das SQL Server Migration Assistant (SSMA) for MySQL genannte Tool liegt als Community Technology Preview (CTP) vor, was einer bei Microsoft gebräuchlichen Bezeichnung für den Beta-Status anderer (...)


12.01.2010 - 1&1 startet Cloud-Hosting

1&1 bietet ab sofort virtuelle Server an, bei denen sich die zugeteilten Ressourcen jederzeit anpassen lassen. Das neue Produkt nennt der Hoster "Dynamic Cloud Server", wobei die Server-Wolke nicht etwa wie sonst bei so benannten Angeboten umherzieht, sondern fest im 1&1-Rechenzentrum schwebt. Der Grundpreis für den Server beträgt stolze (...)


12.01.2010 - Schwachstelle in Mac OS X seit Monaten ungepatcht

Neue Informationen zu einer seit rund sieben Monaten bekannten Sicherheitslücke in Mac OS X könnten Apple nun zwingen, das Problem endlich zu beseitigen. Bei der Lücke handelt es sich um eine neue Instanz der fehlerhaften Implementierung der C-Funktion dtoa (double to ascii) zur Umwandlung von Gleitkommazahlen in Zeichenketten. Bei der Konvertierung (...)


12.01.2010 - Microsoft folgt Verkaufsverbot für bestimmte Word-Versionen

Der Softwarekonzern Microsoft hat es offenbar nicht geschafft, sämtliche seiner Office-Pakete einer seit gestern gültigen gerichtlichen Auflage anzupassen. Wie Ars Technica berichtet, sind derzeit in Microsofts US-amerikanischen Online-Laden unter anderem die Produkte Office Standard 2007, Office Small Business 2007, Office Standard 2007 (...)


11.01.2010 - Mozilla plant Neustart bei Firefox-Erweiterungen

Mozilla will langfristig seine Schnittstelle für Erweiterungen grundlegend ändern. Wie Mike Connor, ein langjähriger und auf die Browseroberfläche spezialisierter Firefox-Entwickler, in seinem Blog ankündigte, sollen künftig stattdessen Add-ons im Jetpack-Stil den Funktionsumfang des Browsers erweitern. Jetpack ist selbst eine von Mozilla (...)


11.01.2010 - Halbnackte Piraten gegen Nacktscanner

Nur in Unterwäsche bekleidet haben Mitglieder der Piratenpartei am gestrigen Sonntag an deutschen Flughäfen gegen den Einsatz von Nacktscannern demonstriert. Unter dem Motto "Ihr braucht uns nicht scannen. ­ Wir sind schon nackt" ließen mehrere Dutzend Piraten in Berlin, Frankfurt und Düsseldorf die Hüllen fallen, um auf die mögliche Verletzung (...)


11.01.2010 - E.ON sucht externen Dienstleister für den Betrieb der IT-Infrastruktur

Über die TED-Plattform (tenders electronic daily) der Europäischen Union hat der Energiekonzern E.ON am 6. Januar 2010 eine Ausschreibung lanciert, die das Outsourcing der kompletten IT-Infrastruktur vorsieht. Das Angebot der E.ON IS GmbH, dem IT-Dienstleister der E.ON-Gruppe, sieht eine Vertragslaufzeit von 5,5 Jahren vor, das Auftragsvolumen (...)


11.01.2010 - USA: -Googeln- ist das Wort des Jahrzehnts

"Googeln" ist das Wort des Jahrzehnts. Die American Dialect Society (ADS) wählte das Verb "to google" aus zahlreichen Vorschlägen aus, darunter auch "9/11", "war on terror", "green" und "blog". Zum Wort des Jahres 2009 kürten die US-amerikanischen Sprachforscher "tweet", die über Twitter verbreitete Kurznachricht. Das neue Wort konnte sich gegen (...)


11.01.2010 - Nächste Runde im Programmierwettbewerb -Imagine Cup-

Bereits zum achten Mal wird Microsoft 2010 seinen internationalen Programmierwettbewerb durchführen. Beim Imagine Cup misst sich der IT-Nachwuchs in den fünf Kategorien "Software Design", "Embedded Development", "Game Design", "Digital Media" und "IT Challenge". Studenten aus Deutschland finden auf der deutschen Internetseite alle nötigen (...)


11.01.2010 - AOL zieht sich aus Deutschland zurück

Der Internetkonzern AOL zieht sich aus Deutschland zurück und schließt seine Niederlassungen in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München. Entsprechende Medienberichte bestätigte das Unternehmen am Montag in Hamburg. Rund 140 Mitarbeiter werden ihren Job verlieren. Die erst im Dezember beförderte neue Deutschlandchefin Marianne Stroehmann (...)


10.01.2010 - Versteckter Administrator-Zugang auf D-Link-Routern

Nach Angaben der Webseite SourceSec Security Research sind zahlreiche – möglicherweise sogar alle – seit 2006 angebotenen Router der Firma D-Link von einer fehlerhaften Implementierung des Home Network Administration Protocol (HNAP) betroffen. Dies können lokale und externe Angreifer ausnutzen, um Zugriff auf die Netzwerkeinstellungen (...)


09.01.2010 - Release Candidate von Firefox 3.6 ist da

Die Mozilla Foundation hat den ersten Release Candidate (RC1) von Firefox 3.6 ("Namoroka") zum Download bereitgestellt. Sie ist bereits für alle Plattformen erhältlich. Die Version ist "feature complete", dass heisst, es ist der letzte Testkandidat, bevor Mozilla die Version 3.6 zum Download freigibt. Er sei "eventuell bereits identisch mit dem Final (...)


08.01.2010 - Microsoft beschneidet Word 2007

Gemäß einem inzwischen inzwischen bestätigten texanischen Gerichtsurteil darf Microsoft ab dem 11. Januar 2010 keine Version seiner Textverarbeitung Word 2007 mehr in den USA verkaufen, die in Konflikt mit dem US-Patent 5,787,449 gerät. Kurzfristig scheint der Hersteller diese Forderung dadurch umzusetzen, dass er denjenigen US-Kunden, die (...)


04.01.2010 - Kein Geld am Bankautomaten wegen Sicherheitschip

Zahlreiche Kunden der Postbank hatten am Wochenende Probleme beim Versuch, mit EMV-Chips ausgestattete EC- und Kreditkarten zum Geldabheben am Automaten zu benutzen. Ein Teil der Karten sei von den Automaten abgewiesen worden, sagte ein Sprecher der Postbank gegenüber dpa. Die Geldautomaten selbst hätten tadellos funktioniert. Experten würden (...)


04.01.2010 - Funkstille im Offenburger Gefängnis durch Störsender

Die Ende August 2009 in Offenburg als erstem deutschen Gefängnis installierten Handyblocker zeigen Wirkung: "Dort herrscht erwartungsgemäß Funkstille, was die unerlaubte Nutzung von Handys anbelangt", sagte Justizminister Ulrich Goll (FDP) auf Anfrage von dpa. Die Handyblocker bewirken, dass Mobiltelefone im Vollzug nutzlos sind. "Verbotene (...)


03.01.2010 - Chrome überholt Safari

In der Webbrowser-Statistik von Net Applications findet sich im Dezember 2009 der Google-Browser Chrome mit einem Marktanteil von 4,63 Prozent auf Platz 3 und damit erstmals vor seinem Apple-Konkurrenten Safari, der es auf 4,46 Prozent bringt. Unangefochtener Marktführer mit einem Anteil von 62,69 Prozent ist Net Applications zufolge nach wie vor (...)


zurück


Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl