SEO - Suchmaschinenoptimierung / Search Engine Optimization
Übersicht

Top News


Competition - Ventil


SEO TOP - Themen

Teste Deine Website mit Seitenreport - einem der bekanntesten Website Analyse-Diensten im deutschsprachigen Raum - 96 Profi-Checks!
Berichte rund um das Thema SEO - Suchmaschinenoptimierung
Search Engine Optimization

Verzeichnis oder Subdomain (subdomain or directory)

Was ist besser, ein Verzeichnis oder eine Subdomain? Diese Frage stellt sich jeder Webmaster irgendwann einmal. Doch wo liegen die Vorteile und wo die Nachteile? Generell ranken Verzeichnisse als auch Subdomains eigenständig, sofern sie nicht von der Hauptdomain verlinkt werden. Sprich es wäre egal, ob http://www.phw-jendreck.de/ventil/ verwendet werden würde oder http://ventil.phw-jendreck.de.

Wir wissen, dass Google in den SERP jeweils nur 2 Seiten einer Subdomain anzeigt. Beispielsweise suchen wir nach Makrocenter und bekommen von Google die Ergebnisse www.phw-jendreck.de/macrocenter/ sowie www.phw-jendreck.de/ angeboten. Die entsprechende Subdomain wäre in diesem Fall "www". Verwendet man nun eine zweite Subdomain, beispielweise http://makrocenter.phw-jendreck.de/,verdoppelt man die Chance mit seiner Seite für diesen Suchbegriff gefunden zu werden. Vorraussetzung dafür ist, dass die Subdomain eigenständig verwendet wird und nicht wie in meinem Beispiel mit einer 301'er-Weiterleitung auf das Verzeichnis umgeleitet wird.

Sofern ein Verzeichnis oder auch Ordner nicht von der Hauptdomain verlinkt wird, kann auch ein Verzeichnis selbstständig ranken. Dies wurde beispielsweise bei Geocities und bei der Telekom angewendet. Hier erfolgte eine Trennung der einzelnen User durch Verzeichnisse und bot den Vorteil einer einfachen Adminstration.

Heute gilt ganz klar die Regel, dass wenn man seine Webseite mit allen Themen präsentieren möchte, die Verwendung von Verzeichnissen bevorzugt werden sollte. Trennt man hingegen strikt die Themen voneinander, nennt man das Microsites und verwendet dafür besser Subdomains.

Mit neuen Suchbegriffen die SERP aufmischen

Zufällig entstand die Idee, bei Google ein neues Suchwort zu kreieren, welches es bis dato noch nicht gab respektive keine Treffer zu ermitteln waren. Mit BeinkleidStoffwechselendproduktPresser möchte ich das Synonym für Hosenscheißer pushen, sprich das Wort BeinkleidStoffwechselendproduktPresser wird promotet und nebenbei sollen die Begriffe Synonym und Hosenscheißer ebenfalls im Ranking steigen.

<b> oder <strong> sowie <i> oder <em>

Dieses Thema geht durch alle Forum. Viele hören nun von einem Spaghetticode und wissen nicht, warum sie nun <strong> verwenden sollten anstelle des <b>-Tag. Als Argument kann man immer lesen, dass <b> ja viel kürzer und codefreundlicher ist als <strong>.

Nehmen wir doch mal das b-Tag auseinander. Hmm, geht nicht viel, denn es stellt den Text nur fett(bold) dar. Das strong-Tag sieht zwar zunächst genau so aus, ABER es betont den Text für die Suchmaschine und für einen Blinden. Ähnlich verhält es sich auch mit dem i-Tag und dem em, wobei es hier lediglich eine leichte Betonung gibt.

Fassen wir kurz zusammen:
em-Tag = leichte Betonung
strong-Tag = starke Betonung

An dieser Stelle erwarte ich die Frage, "Ja und?", damit kommen wir der Sache näher. Wer sich um eine barrierefreie Codierung kümmert, stellt fest, dass reine Optik nicht reicht. Gerade bei Akustik, reicht das b- und das i-Tag nicht aus. Es wird keinerlei Betonung gemacht. Verwendet man stattdessen das em-Tag oder das strong-Tag, werden die einzelnen Passagen durch den Sprecher betont und somit hervorgehoben.

relative vs. absolute Links

Bevor man einen Link einrichtet, muss man sich im Klaren sein, auf welche Ressource er zeigen soll. Bezieht er sich demnach auf eine eigene "interne" Seite oder verweist er auf eine "externe" Seite? Handelt es sich also um einen relativen oder einen absoluten Link?

Ein relativer Link ist nur nutzbar, wenn es sich um einen Link innerhalb des eigenen Webauftrittes handelt! Die Pfadangabe wird immer relativ zur Domain angegeben.

Bei einem absoluten Link wird das Linkziel immer mit der Domain angegebenen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine interne oder um eine externe Verlinkung handelt.

Empfehlung Webseitenkatalog

websites-index.com ist eine thematisch aufgebaute und suchmaschinenoptimierte Sammlung (Webkatalog, Webverzeichnis) von sorgfältig ausgesuchten und redaktionell überprüften Webseiten. Sie können Ihre Webseiten in diesem Webkatalog kostenlos und ohne Backlinkpflicht anmelden. Wer seine Webseite(n) hier zur Eintragung anmeldet, braucht nur einen passenden Titel und eine gute Beschreibung der Webseite zu verfassen - ohne sonstige Kosten oder Pflichten.

Google Suchparameter / Google-Hacks

Wer die verschiedenen Suchparameter von Google kennt, ist klar im Vorteil. An dieser Stelle möchte ich mein Wissen teilen und einige Möglichkeiten für die Googlesuche aufzeigen:

- Top 100 eines Suchbegriffes als Liste und auf einer Seite:
http://www.google.de/search?q=heiko+jendreck&hl=de&num=100&btnG=Suche

- Wer die Domainsichtbarkeit ermitteln möchte, ohne seine eigene Seite mit einzubeziehen, sucht nach:
"www.phw-jendreck.de" -site:www.phw-jendreck.de

- mögliche Suchoptionen werden wie folgt gesucht:
info:www.phw-jendreck.de

- sucht man nach einem bestimmten Begriff auf der Seite:
keyword site:www.phw-jendreck.de - (statt keyword den Suchbegriff eintragen.)

- Wie kann man den Cache von Google für eine Seite ermitteln?
cache:www.phw-jendreck.de

- Wie kann man die von Google indexierten Seiten anzeigen lassen?
site:www.phw-jendreck.de

- Wie kann man nach seiten mit ähnlichen Inhalt suchen?
related:www.phw-jendreck.de

- Wie kann man gezielt nach Filetypen bzw. nach bestimmten Dateien suchen?
filtype:www.phw-jendreck.de

- Wie kann man sich Backlink anzeigen lassen?
link:www.phw-jendreck.de

- Wie finde ich Seiten mit gleichem Titel?
intitle:"Heiko Jendreck" - (liefert ein exaktes Ergebnis)
intitle:Heiko Jendreck - (liefert Ergebnisse mit Heiko und/oder Jendreck)
allintitle:Heiko Jendreck - (vereint die beiden intitle-Abfragen)

- Wie kann man nach bestimmten Begriffen in einem URL suchen?
inurl:"Heiko Jendreck" - (liefert ein exaktes Ergebnis)
inurl:Heiko Jendreck - (liefert Ergebnisse mit Heiko und/oder Jendreck)
allinurl:Heiko Jendreck - (liefert Ergebnisse mit Heiko und/oder Jendreck)

- Wie kann man nach bestimmten Wörtern, in einem Link suchen?
inanchor:"Heiko Jendreck" - (liefert ein exaktes Ergebnis)
inanchor:Heiko Jendreck - (liefert Ergebnisse mit Heiko und/oder Jendreck)
allinanchor:Heiko Jendreck - (liefert Ergebnisse mit Heiko und/oder Jendreck)

- Wie sucht man nach mehreren Begriffen? Es sollen aber alle Suchbegriffe im gefundenen Text enthalten sein.
Dazu werden die Anführungszeichen verwendet. Sucht man nur nach Heiko Jendreck, liefert Google Ergenisse für Heiko und/oder Jendreck. Sucht man jedoch nach "Heiko Jendreck", liefert Google Ergebnisse zurück, wo beide Begriffe enthalten sind.

- Wie kann man nach bestimmten Definitionen suchen?
define:Geld - (liefert alle Definitionen zum Thema Geld)

Verwendet Google keine Meta-Descriptions mehr?

In seinem Blog spricht Matt Cutts über das Thema Verwendung von Meta-Descriptions. Tatsächlich hat Google lange Zeit überhaupt keine Meta-Descriptions benutzt. Es wurde nur das zu der spezifischen Suchanfrage passende Snippet genommen.

"Erst in den letzten Jahren haben wir damit angefangen, dass, wenn ihr eine Meta-Description habt, wir diese manchmal einem kleinen Snippet aus dem Page-Content vorziehen." berichtet Matt Cutts weiter. "In Wirklichkeit geht es also in die andere Richtung. Anfänglich hatten wir nur Snippets vom Seiteninhalt. Jetzt ist es ein bisschen wahrscheinlicher, dass wir manchmal Meta-Descriptions verwenden. Aber wir benutzen sie nicht immer. Wenn wir denken, dass es für die Suchanfrage Sinn macht...Schreibt nicht dieselbe Meta-Description für jede einzelne Seite, denn wenn alle identisch sind, dann denken wir wahrscheinlich: hm, das sind keine sehr hilfreichen Meta-Descriptions."

Es empfielt sich demnach eine dynamische Verwendung von Meta-Descriptions. "Das Beste, was ihr tun könnt, ist also wirklich nützliche Meta-Descriptions zu erstellen, und dann ist es wahrscheinlicher, dass ihr diese Beschreibung anstatt eines Snippets von der Seite seht. Dann wiederum, wenn ihr euch diese Mühe nicht machen wollt, ist das auch vollkommen in Ordnung. Wir versuchen dann einfach, das zu nehmen, was wir für das beste und hilfreichste Snippet für unsere User halten, und sie werden dann hoffentlich auf das Ergebnis klicken und euren Content finden." so Cutts.

Weshalb verwendet Google das keywords-Meta-Tag nicht beim Ranking?

Matt Cutts beantwortet diese Frage in seinem Blog. Er geht darauf ein, dass "keywords"-Meta-Tags schnell dazu missbraucht werden, um große Mengen an (häufig irrelevanten) Keywords unterzubringen, um die Chance eines Treffers bei der Suche in Google zu erhöhen. Diese verwendeten Keywords haben allerdings oft keinen Bezug zum eigentlichen Thema der Seite.

Was ist besser für das Layout, CSS oder Tabellen?

Ich persönlich bin für die Verwendung von DIV-Containern und ausgelagerten CSS, da es Veränderungen an einer Site sehr einfach macht, doch Google kann auch mit dem reinen Tabellen-Layout umgehen. Bei einigen SEO-Portalen gilt der Einsatz von Tabellen als veraltet und als suchmaschinenunfreundlich.

Generell sollten wir bei den Tabellen zwischen table und div unterscheiden. table benutze ich nur als reinen Behälter/Container für Daten, was auch den eigentlichen Verwendungszweck erfüllt. Das Element div hingegen, wurde zum Strukturieren bzw. Zusammenfassen von semantisch zusammengehörigen Elementen eingeführt.

Das CSS stellt eine Erweiterung zu HTML dar, die von W3C entwickelt wurde. Ziel ist es, zu den Wurzeln von HTML zurückzukehren und den Inhalt von der Gestaltung zu trennen.
Die eigentliche Aufgabe von HTML ist es, Daten und Inhalte zu strukturieren. Die optische Gestaltung liegt KLAR beim CSS.

Was bedeutet das aber jetzt konkret?
Die Strukturen sollten mit div-Elementen geformt werden und die Angaben zu Höhe, Breite und Farbe etc. gehören ins CSS.

Kann man das Ranking von Alexa manipulieren?

Ulf Theis beschreibt in seinem Blog sehr ausführlich, was Alexa ist, wozu die Toolbar dient und das es mit Hilfe eines versteckten Redirects in einem iframe die Möglichkeit gibt, den Alexa Traffic Rank zu manipulieren.

Der Redirect hat nur ein Problem, er funktioniert nicht beim FireFox. Im InternetExplorer hingegen zeigen sich keine Probleme.

Für eine kontinuierliche Steigerung sollen im Grundsatz die Besucher sorgen, doch welcher normale User verwendet Alexa? Deshalb sorgt ein SEO meist selbst für seinen Traffic. Ich verwende zum Beispiel ein kleines VBS-Script, mit dem ich den Internet Explorer fernsteuern kann respektive meine Webseite wie eine Präsentation ablaufen lasse. Dazu wird der im Beispiel verwendete Code mittels Notepad als präsentation.vbs gespeichert. Sobald die Datei gestartet wurde, öffnet sich der Internet Explorer und die eingetragenen Webseiten werden nacheinander abgerufen. Wichtig hierbei ist, dass dies nur unter Windows XP, mit jedem Internet Explorer läuft. Damit das Ganze auch bei Alexa registriert wird, ist es zwingend erforderlich, die Alexa Toolbar (für den IE) zu installieren. Unter Windows Vista beobachtete ich, dass sämtliche AddOns bei der Fernsteuerung nicht geladen werden. Daher empfehle ich den Einsatz von Windows XP.

Um mit verschiedenen IP-Adressen zu surfen, lassen sich freie Proxy-Server verwenden. Die Werte für den Einsatz eines Proxy-Servers im Internet Exlporer, lassen sich durch ein Skript mit VBS setzen. Dazu wird der Eintrag direkt in die Registry geschrieben.

In einem Feldversuch teste ich den Einsatz von "Alexa Site Widget" und deren Auswirkung auf das Rankingverhalten.

Ist das Alter einer Domain wirklich relevant für die Analyse?

Das Alter alleine ist nicht allein ausschlaggebend für ein gutes Ranking - es ist ein Signal von vielen Faktoren. Häufig sind die besseren Informationen nicht zwangläufig auf einer älteren Site zu finden. Es gibt also keine Grund, sich allein darauf zu fixieren.

siehe unter: http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2009/05/q-vom-google-ambassador-day-in-istanbul.html

Seitenreport - die automatische Hompage-Analyse

Auf Seitenreport, der Homepage Analyse, können Sie Ihre Webseite kostenlos und automatisch mit einem Klick analysieren lassen.

Analysiert werden über 40 Kernpunkte aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Technische Struktur, Zugriffszahlen, Datentransfervolumen, Usability, Links, Datenschutz und Sicherheit. Die Analyseergebnisse werden grafisch aufbereitet dargestellt und bewertet.

Zusammen mit dem Analyse-Ergebnis erhalten Sie individuelle Verbesserungstipps für die Optimierung Ihrer Homepage.

Im Seitenreport Ranking werden alle bisher getesteten Webseiten sortiert nach den jeweiligen Ergebnissen aufgelistet. Im Gegensatz zu ähnlichen Tools, die sich zumeist auf bestimmte Bereiche (z.B. SEO) beschränken, analysiert Seitenreport jede Homepage als Ganzes, wodurch das Seintenreport-Ranking Aufschluss über die tatsächliche Qualität einer Webseite geben kann.

Ebenfalls spannend ist das Seitenreport - User Ranking der TOP Poster innerhalb der letzten 31 Tage.

mein aktuelles Ergebnis:
Seitenreport - Die Homepage Analyse

Google Keyword Tool

Um seine Keywords mit dem Wettbewerb zu vergleichen hat Google ein eigenes Boardmittel bereit gestellt. Unter http://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal kann man nicht nur die Keywords prüfen, welche man gerne verwenden möchte oder dies bereits schon tut, sondern man kann auch prüfen, ob diese Keywords auch tatsächlich von den Usern bei der Suche verwendet werden.

Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl