17.11.2010 - Viskus oder Fiskus

Schreibt man Viskus oder Fiskus wollte ein Bekannter letzte Woche von mir wissen und ich muss sagen, beides ist falsch. Richtig wäre Fiscus. Fiscus bedeutete im Lateinischen ursprünglich geflochtener Korb. Als das Wort eingedeutscht wurde, tauschte man das c gegen ein k aus und schon erhalten wir das neue deutsche Wort Fiskus.

Bei Wikipedia wurde folgende Definition hinterlegt: Fiskus als eingedeutschte Schreibweise von Fiscus nennt man den Staat in seiner Rolle als Wirtschaftssubjekt. Synonym spricht man auch von der öffentlichen Hand. (Gegensatz: Staat in seiner Rolle als Hoheitsträger). Im allgemeinen Sprachgebrauch wird unter „Fiskus“ allerdings oft ausschließlich die Finanzverwaltung verstanden, im Grunde also eine nicht korrekte Verwendung des Begriffes, da diese ja im Steuer- und Abgabenwesen den hoheitlichen Aspekt eines Staates betrifft. Dies rührt von einer früheren juristischen Unterscheidung her, die heute nicht mehr getroffen wird. Weiterhin gebräuchlich ist er als Bezeichnung für den nicht hoheitlichen Teil der staatlichen Forstverwaltungen und deren Waldflächen.

Viskus hingegen ist eine Firma. Viskus ist dabei die Abkürzung für VISKUS Vermittlung von steuerbegünstigten Kapitalanlagen und in Stuttgart. Leider kann ich an dieser Stelle keinen Link setzen, da es die Seite offensichtlich nicht mehr gibt.

So viel aber zum Fiskus.

zurück

Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl