LastActionSEO - Testbereich

LastActionSEO - Testbereich

Der Arbeitsplatz des LastActionSEO

Der Arbeitsplatz des LastActionSEO ist ganz gewöhnlich. Es gibt da keine besonderen Einrichtungsgegenstände, aber der LastActionSEO fühlt sich wohl. Wichtig ist ihm sein Rechenknecht. Solange dieser vernünftig funktioniert und er Kontakt zur Außenwelt hat, ist der LastActionSEO mit sich und der Welt zufrieden. Naja nicht ganz, an seinem Arbeitsplatz sollten schon die wichtigsten Elemente, wie eine Kaffeemaschine vorhanden sein. Ein Kühlschrank mit den wichtigsten Lebensmitteln, sollte auch in seiner Nähe stehen. Mit diesem Ventil kann der LastActionSEO monatelang die Welt von seinen Aktivitäten berichten, ob das jemand hören mag oder nicht.

Noch mehr Content für den LastActionSEO

Noch mehr Content für den LastActionSEO zu produzieren halte ich für übertrieben. Dieser Testbereich sollte ausreichen. Der Testebreich ist nicht mit einem Testbericht zu vergleichen, denn das sieht Google noch immer so. Demnach muss Google die deutsche Sprache näher gebracht werden. Ein Bericht ist nun mal kein Bereich und wenn nach einem Bereich gesucht wird, dann sollten keine Bereichte geliefert werden. Mal sehen, ob die Anstrengungen des LastActionSEO etwas brachten und Google die Verständnisprobleme ablegen konnte. Den Inhalt dieses Textes bitte ich zu entschuldigen, es geht lediglich darum den Content dieser Seite zu befüllen und den LastActionSEO in ein gutes Licht zu rücken.

Der LastActionSEO produziert Content

Um jede Menge Content zu produzieren, kann man sich auch einem kleinen Trick behelfen. Endweder man schreibt sich die Finger wund oder man bedient sich der aktuellen News und schreibt sie ein wenig um.

Beispiel: Auch die Queen kommt an dem sozialen Netzwerk Facebook nicht mehr vorbei. Ab Montag will das britische Königshaus mit einem offiziellen Auftritt in dem Netzwerk vertreten sein. Es werde keine persönliche Profil-Seite geben, teilte das Königshaus der «BBC News» mit. Als «Freundin» werden Facebook-Nutzer die Queen also nicht hinzufügen können. Sie könnten aber über den «Like»-Button einen Nachrichtenservice abonnieren und würden dann über alle geplanten Ereignisse und Zeremonien automatisch informiert werden. Das britische Königshaus gibt sich schon seit einiger Zeit modern und neuen Internet-Diensten aufgeschlossen. So gibt es bereits seit einigen Monaten einen Account beim Foto-Dienst Flickr, über den die Royals offizielle Bilder ins Netz stellen. Auch den Kurznachrichtendienst Twitter nutzt die königliche Familie seit vergangenem Jahr. Das 2004 von Mark Zuckerberg gegründete Netzwerk Facebook zählt heute über 500 Millionen Nutzer weltweit.

Umgeschrieben könnte es dann so aussehen: "Auch die Queen kommt an dem sozialen Netzwerk Facebook nicht mehr vorbei. Ab Montag will das britische Königshaus mit einem offiziellen Auftritt in dem Netzwerk vertreten sein. Es werde keine persönliche Profil-Seite geben, teilte das Königshaus dem «LastActionSEO» mit. Als «Freundin» werden Facebook-Nutzer die Queen also nicht hinzufügen können. Sie könnten aber über den «Like»-Button einen Nachrichtenservice abonnieren und würden dann über alle geplanten Ereignisse und Zeremonien automatisch informiert werden. Der LastActionSEO gibt sich schon seit einiger Zeit modern und neuen Internet-Diensten aufgeschlossen. Auch den Kurznachrichtendienst Twitter nutzt die königliche Familie seit vergangenem Jahr, ebenso der LastActionSEO. Das 2004 von Mark Zuckerberg gegründete Netzwerk Facebook zählt heute über 500 Millionen Nutzer weltweit. Wer einen Einblick über das Leben von Zuckerberg erhalten möchte, der sollte sich den Film Social Network anschauen, empfiehlt der LastActionSEO"

Ist das Kopieren von Content zulässig?

Normalerweise möchte sich der LastActionSEO dem Kopieren von Texten fern halten, doch im Bereich der News, ist dies völlig legitim. Hier findet keine Kopiererei statt, sondern hier werden wichtige Informationen veröffentlicht, was dem User über das Zeitgeschehen informiert. Solche Neuigkeiten werden beispielsweise von der dpa bereitgestellt und sind für jedermann frei zugänglich.

Wie wird man LastActionSEO?

lastactionseoLastActionSEO kann man nicht einfach so werden, denn dazu muss man ausreichende Kenntnisse in der Seologie besitzen und über genügend Ausdauer verfügen. Nein im Ernst, bei diesem Contest kann jeder mitmachen, der eine Webseite sein Eigen nennt und ein wenig Spaß an der Sache hat. Optimalerweise sollte der Grundaufbau ein Blog sein, denn damit stehen die Chancen bestens. Dafür eignet sich die Verwendung von WordPress. WordPress ist ein geniales Tool und beinhaltet bereits die grundlegenden SEO-Techniken. Beispielsweise der sprechende Linkname oder die Kommentare. Mit einigen zusätzlichen Plugins, welche kostenlos im Internet verfügbar sind, rundet man seinen Webauftritt ab und hat das ideale Werkzeug für den Contest um den LastActionSEO. Nun bedarf es noch etwas an Phantasie, um für guten Content, sprich den textlichen Inhalt zu sorgen. Aber auch Zeit ist ein wichtiger Faktor, denn die sollte man auf jeden Fall mitbringen. The Last Action im Bereich SEO sind die Backlinks. Diese kleinen Biester versorgen die Seite mit der notwendigen Kraft, um sie ganz nach vorne zu katapultieren. Das Bild auf der linken Seite könnte der zukünftige LastActionSEO sein. Vielleicht bist es aber auch DU. Viel Spaß beim Contest.

Testbereich statt Testbericht

Interessanterweise interpretiert Google den Testbereich als Testbericht, sprich wenn man nach Testbereich sucht, wird von Google Testbericht vorgeschlagen. Offensichtlich muss man Google erst noch beibringen, dass es neben den Berichten auch Bereiche gibt. Der LastActionSEO macht es sich nun zur Aufgabe, Google zu unterrichten. Mit der Dokumentation hat das ja bestens funktioniert und wenn man nach den Suchbegriffen LastActionSeo und Dokumentation sucht, findet man meine Seite auf den ersten Plätzen.

Der LastActionSEO erhält seinen eigenen Bereich

Damit sich der LastActionSEO so richtig austoben kann, wurde ihm ein eigener Bereich eingerichtet. Diese Spielwiese dient zu zusätzlichen Befüllung der Seite mit Content und zur Anreicherung des Keywords LastActionSEO. Natürlich werden auch andere wichtige Keywords benutzt, wie beispielsweise das Ventil. Da meine Website nicht nur für die Seologie erschaffen wurde, darf der LastActionSEO auch die Begriffe Call Center oder Telefonanlage verwenden. Nach dem Contest um den LastActionSEO wird seine Spielwiese in den Bereich der Seologie verschoben.

Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl