20 Jahre deutsche Einheit - Wullfs Ventil zur Bemerkungen zum Islam

03.10.2010 - 20 Jahre deutsche Einheit - Wullfs Ventil zur Bemerkungen zum Islam

Bundespräsident Christian Wulff ist mit seinem Bekenntnis zu „unverkrampftem Patriotismus“ und zum Islam auf ein positives Echo gestoßen. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland begrüßte sein Ventil und die Rede zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung. „Die Worte des Präsidenten sind ein klares, deutliches und wichtiges Signal für alle Muslime in Deutschland“, sagte der Vorsitzende des Zentralrats, Aiman Mazyek, der „Bild“-Zeitung (Montag). „Wulffs Rede war ein Zeichen, dass die Muslime keine Bürger zweiter Klasse sind.“ Der Bundespräsident habe klargemacht: „Verschiedene Lebensentwürfe und Vielfalt sind erwünscht.“

Der frühere NRW-Integrationsminister Armin Laschet (CDU) lobte Wulffs Rede als „Meilenstein auf dem Weg zur Aufsteigerrepublik für alle, unabhängig von der Herkunft der Eltern“. Laschet sagte der „Rheinischen Post“ (Montag): „Wir brauchen eine neue deutsche Einheit, bei der Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte Ja sagen zu unserem Land.“

„Das hätten wir gerne schon früher aus Bellevue gehört“, erklärte auch der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration. Lobenswert seien Wulffs konkrete Vorschläge, in Bildung zu investieren, mehr Integrationskurse anzubieten und islamische Religion von in Deutschland ausgebildeten Imamen lehren zu lassen.

Wulff hatte beim Festakt zum Jahrestag der Einheit in Bremen vor der Ausgrenzung von Zuwanderern gewarnt. Der Islam gehöre inzwischen auch zu Deutschland, sagte der Bundespräsident. Der Ruf „Wir sind ein Volk!“ müsse eine Einladung sein an alle, die hier leben. „Legendenbildungen, Zementierung von Vorurteilen und Ausgrenzungen dürfen wir nicht zulassen“, sagte Wulff. „Das ist in unserem ureigenen nationalen Interesse.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach von einem guten Auftrag „für uns, die heute Politik machen“. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte: „Es war eine sehr gute Rede zum 3. Oktober. Die Einheit ist erwachsen geworden.“ Der Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sah Wulffs Worte indes mehr an das konservative Spektrum gerichtet, das mit ein paar Grundwahrheiten konfrontiert worden sei.

Quelle: dpa

zurück


Vorschau auf weitere Ventil-Artikel


18.06.2013 - FullMetalSEO2013 und das magische Ventil

Im heutigen Beitrag »FullMetalSEO2013 und das magische Ventil« geht es um Linkflussgeneratoren sowie um magische Leitwege. Seologie kann oftmals zauberhaft sein, aber auch den Optimierer an seinen Fähigkeiten verzweifeln lassen. FullMetalHeiko wird heute ein ganz besonderes Link-Ablass-Ventil präsentieren und zwar eine Sub-Domain. Als Beispiel (...)

Bereich: Ventil


13.06.2013 - FullMetalSEO2013

Die höchst angespannte Lage beim SEO Contest FullMetalSEO2013 spitzt sich weiterhin zu. Man kann überall die Tastaturen klimpern hören. Das SEO Labor ist mal wieder mittendrin und steht an Platz 10, wenn man nach FullMetalSEO2013 sucht. Sogar das Ventil musste in den SEO Contest involviert werden. Mit atemberaubenden Bildern aus der Hochwasserregion (...)

Bereich: Ventil


16.05.2013 - Das Ventil FullMetalSEO2013 - Wilde Flamme - Geschichten bleiben Geschichten

Nacht dem Erfolgs-Hit 1000 Meilen, 1000 Worte bringt Wilde Flamme als Ventil die neue Single Geschichten bleiben Geschichten. Ab dem 21. Juni 2013 wird die Single bei Amazon erhältlich sein. Video: Wilde Flamme - Geschichten bleiben Geschichten Was im Jahr 2012 als spontanes Projekt einiger namhafter Künstler begann, sollte den Kindern des (...)

Bereich: Ventil


Copyright © 2003 - 2011, Heiko Jendreck, All rights reserved
http://www.phw-jendreck.de / Heiko Jendreck; Friedrichstrasse 20; 68782 Brühl